Krypto-Anlageprodukte  Investoren stürzen sich auf Bitcoin

Über 300 Millionen US-Dollar sind in zwei Wochen in Krypto-Anlageprodukte geflossen. Gegen die Bilanz von Bitcoin verblassen die Altcoins.

Moritz Draht
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Seit einer gefühlten Ewigkeit kommt der Bitcoin-Kurs nicht so recht vom Fleck. Was steckt dahinter? Und: was hilft dagegen?
  • Die zweite Woche in Folge verbuchen Krypto-Anlageprodukte einen positiven Nettozufluss. Laut Vermögensverwalter Coinshares summieren sich die Investitionen der letzten 14 Tage auf 334 Millionen US-Dollar.
  • Am höchsten waren die Ausgaben bei der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung. “Bitcoin stand mit Zuflüssen in Höhe von 123 Millionen US-Dollar weiterhin im Mittelpunkt des Interesses der Anleger”, so Coinshares. 98 Prozent “aller Zuflüsse in digitale Vermögenswerte” landeten demnach bei Bitcoin.
  • Anders sieht es bei den Altcoins aus. Ethereum verbucht ein minimales Plus von 2,7 Millionen US-Dollar, bei Litecoin, XRP und Cardano sind es einige Hunderttausend US-Dollar.
  • Dem Bericht zufolge liegt das gesamte verwaltete Vermögen – Assets under Management – mit aktuell 37 Milliarden US-Dollar auf dem höchsten Stand seit Juni 2022. Auch “die Handelsaktivität blieb mit 2,3 Milliarden US-Dollar in dieser Woche hoch und lag damit deutlich über dem Durchschnitt von 1,5 Milliarden US-Dollar seit Jahresbeginn”.
  • Die höchsten Zuflüsse kamen in der Woche aus Deutschland – rund 65 Millionen US-Dollar.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich