Zum Inhalt springen

Höhenrausch Kraken eröffnet Cardano-Staking: ADA erreicht Allzeithoch

Cardano druckt ein neues Allzeithoch, nachdem Kraken das Staking von ADA eingeführt hat. Unterdessen rücken Smart Contracts immer näher.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Cardano-Münze vor Chart-Hintergrund

Beitragsbild: Shutterstock

Die US-amerikanische Bitcoin-Börse Kraken ermöglicht seit kurzem das Staking für ADA, das Herzstück des Cardano-Netzwerks. Kunden der Krypto-Exchange haben seit dem Abend des 4. Mai die Möglichkeit, mit ihren ADA bei Kraken ein passives Einkommen zu verdienen. Cardano ist die siebte Kryptowährung, für die Kraken einen Staking Pool eingerichtet hat. Mit einer erwarteten jährlichen Rendite von vier bis sechs Prozent bewegt sich Cardano hier im Mittelfeld:

Staking auf Kraken: Netzwerke und Rewards (Screenshot)

Die Auszahlung der Staking Rewards erfolgt im Wochentakt. Kraken-Kunden haben dabei die Möglichkeit, ihren Anteil an der Block-Belohnung direkt zu staken.

ADA-Kurs Höhenrausch

Der ADA-Kurs hat am 6. Mai eine neue Bestmarke erreicht. Die ADA-Bullen haben den Kurs zwischenzeitlich bis auf 1,69 USD getrieben. Zu Redaktionsschluss handelt ADA bei 1,64 USD. Im Monatsvergleich konnte der ADA-Kurs um 33 Prozent zulegen. Das ist insofern bemerkenswert als ADA erst im April einen Kursrekord aufgestellt hat.

ADA-Kurs in der Wochenansicht. Quelle: BTC-ECHO

Die bullishe Entwicklung, die Cardano in den letzten Monaten gezeigt hat, wird von Fortschritten bei der Einführung von Smart Contracts untermauert. Denn obwohl sich das Projekt gerne als Ethereum-Killer präsentiert, fehlt ihm diese Schlüsselkomponente bislang noch.

Cardano: When Smart Contracts?

Das wird sich jedoch voraussichtlich bald ändern. Denn mit Alonzo steht bereits das nächste wichtige Netzwerkupgrade in den Start-Löchern. Seit Ende April wird Alonzo noch in einem Testnetzwerk von ausgewählten Cardano-Partnern auf Herz und Nieren überprüft. Im nächsten Schritt wird das Testnet einer breiteren (Entwickler-)Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Bis zur Hard Fork, die Alonzo samt der Smart-Contract-Plattform Plutus in das Cardano-Mainnet integriert, wird es jedoch noch einige Monate dauern. Wenn es nach Cardano-Erschaffer Charles Hoskinson geht, könnte es bereits Ende Juli oder Anfang August so weit sein.

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.