Zum Inhalt springen

Auf dem VormarschKraken: CEO Jesse Powell mit Kampfansage an die Finanzwelt

Tagelang hat der GameStop-Hype die Finanzwelt in Atem gehalten. Nun sieht der Kraken-CEO Jesse Powell den traditionellen Aktienmarkt aber deutlich auf dem absteigenden Ast.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Kraken-Logo hinter Bitcoin-Münze.

Quelle: shutterstock

In einem aktuellen Interview mit Yahoo! Finance steht Jesse Powell, Chef der Kryptobörse Kraken, Rede und Antwort. Ein Thema ist unter anderem der Hype um die Aktien der Einzelhandelskette GameStop. In dem Gespräch taucht die Frage auf, wie sehr der Funke dieser Kursrallye auf den Kryptomarkt übersprungen ist.

Jesse Powell antwortet, dass es ein signifikant steigendes Interesse an Kryptowährungen gebe, wovon auch sein Unternehmen profitiere. Das Ausmaß dieses Profits lässt jedoch gewaltig aufhorchen. Powell teilt mit, dass sich an nur einem Tag die Zahl der neuen Nutzer versechsfacht habe.

Darüber hinaus spielt der Kraken-CEO auf die Rolle an, die der Krypto-Sektor künftig noch spielen wird.

Offensichtlich ist etwas passiert, das eine Menge Leute dazu veranlasst hat, gerade in den letzten Tagen in Kryptowährungen einzusteigen. [..] Der DeFi-Sektor ist dabei, die Finanzwelt aufzufressen, egal ob die Menschen es schon wissen oder nicht. Ich denke, in 10 Jahren werden wir alle 90 Prozent unserer Finanzdienstleistungen auf einer Blockchain abwickeln.

Kraken-CEO Jesse Powell

Den Grund für den zu erwartenden Boom des Kryptosektors sieht Powell unter anderem in der steigenden Kenntnis vieler darüber, wie die Aktienmärkte tatsächlich funktionieren. Es gebe so viele Mittelsmänner in den Prozessen. Außerdem würden die Anleger entdecken, dass ihnen die Aktien nicht wirklich gehören, dass sie technisch gesehen jemand anderes besitzt.

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital)
Der Kryptokompass ist das führende deutschsprachige Magazin zu den Themen Bitcoin, Blockchain & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.