Zum Inhalt springen

Krypto-Revolution? Jetzt wird es ernst – Parachain-Auktionen im Polkadot-Ökosystem

Das Polkadot-Ökosystem möchte auf die nächste Stufe und erweitert Kusama (KSM) und das Testnetzwerk-Westend umfassend.

Leon Waidmann
Teilen
Polkadot

Beitragsbild: Shutterstock

| Polkadot

Während Ethereum ein Allzeithoch nach dem anderen erklimmt, ist Polkadot (DOT) in den letzten Wochen kaum im Kurs gestiegen. Das könnte sich aber bald ändern. Polkadot will Blockchain-übergreifende Transaktionen, ein skalierbares Netzwerk und die flexible Aktualisierung von Blockchain-Netzwerken ermöglichen. Derzeit gibt es aber noch keine dezentralen Anwendungen, die man im Polkadot-Ökosystem nutzen kann. Das liegt insbesondere daran, dass Parachain-Auktionen bislang noch nicht möglich gewesen sind – doch das hat sich nun geändert.

Aus einem am 13. Mai veröffentlichten Reddit-Post geht hervor, dass der Code für Parachain-Auktionen und Crowdloans nun zur Verfügung steht. Zunächst kann man diese aber nur auf Kusama (KSM) und dem DOT-Testnetzwerk Westend nutzen.

Polkadot-Ökosystem will auf das nächste Level

Durch Parachain-Auktionen und Crowdloans haben DOT-Projekte die Möglichkeit, ihre ambitionierten Ziele endlich in der Praxis zu beweisen. Parachains werden nämlich benötigt, um Privacy Chains oder Smart-Contract-Anwendungen im Polkadot-Ökosystem zu erstellen. Projekte, die zunächst auf Kusama entwickeln, bevor sie auf DOT expandieren, haben nun die Möglichkeit, sich einen solchen Parachain-Slot zu sichern. Dazu müssen sie an den Parachain-Auktionen teilnehmen und diese gewinnen. Wie diese Parachain-Auktionen funktionieren, was Crowdloans sind und wie man auch als Anleger davon profitieren kann, erfahrt ihr hier.

Die Entwickler haben jetzt die Möglichkeit, auf Kusama und dem Westend-Testnetzwerk ihre Ideen auszuarbeiten. Die nächsten Wochen könnten zeigen, ob das Polkadot-Ökosystem wirklich in der Lage ist, seine Versprechen zu halten und den Krypto-Space zu revolutionieren.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.