Vorwurf gegen Wall Street Insider-Trading? BlackRock und Co. sollen Wirtschaftsdaten vorab erhalten haben

Große Player der Wall Street sollen vorab Informationen zu Wirtschaftsdaten erhalten haben. Nun wird der Vorwurf des Insider-Tradings laut.

Giacomo Maihofer
Teilen
BlackRock Bitcoin

Beitragsbild: Picture Alliance

| BlackRock-CEO Larry Fink: Hat sein Unternehmen vorab wichtige Wirtschaftsdaten erhalten?
  • Die befürchteten Inflationszahlen der USA sorgen für Unruhe an den Märkten. Versprochene Zinssenkungen werden immer unwahrscheinlicher. Die Märkte reagieren u. a. deswegen negativ.
  • Ein neuer Report von Bloomberg legt nahe, dass einige große Wall Street-Firmen vorher über einige Daten informiert wurden.
  • Sie bekamen Informationen, die nicht öffentlich zugänglich waren, von einem Ökonomen des Statistischen Bundesamts (Bureau of Labour Statistics). Es gehört zum US-amerikanischen Arbeitsministerium.
  • Der Ökonom führte eine Liste mit “Super Usern”, mit denen er bestimmte Daten zur Inflation teilte.
  • Zu den Firmen auf der Liste gehören BlackRock, JPMorgan und einige große Banken und Hedgefonds.
  • Der Ökonom beantwortete in den letzten Monaten zahlreiche Anfragen zu Details des Verbraucherpreisindexes, die sich meist auf Berechnungen in Schlüsselkategorien wie Unterkünfte und Gebrauchtwagen bezogen.
  • Überwiegend verwies er seine Nutzer auf einschlägige Links der Behördenwebseite. In mindestens einem Fall gab er jedoch auch Informationen weiter, die öffentlich nicht zugänglich waren und sich auf die Berechnung des Gebrauchtwagenindex bezogen.
  • Der Twitter-Account “Insider Tracking”, der die Geldströme von Konzern-CEOs, Politikern und Prominenten überwacht, schreibt dazu auf Twitter: “Diese Daten gaben den Tradern massive Vorteile bei ihren Wetten. Inwiefern ist das kein Insider-Trading?”
  • Laut der Behörde wird der Vorfall untersucht und beschränke sich nur auf einen Mitarbeiter.
  • BlackRock ist der größte Vermögensverwalter der Welt. Seit dem 11. Januar 2024 ist sein Bitcoin-ETF zugelassen, der über 15 Milliarden US-Dollar in Bitcoin angesammelt hat.
  • Blackrock gehört damit zu den größten Bitcoin-Hodlern der Welt.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.