Telekommunikationsriese auf Solana Telefonica tritt Helium-Netzwerk bei

Nach der Telekom nun auch Telefonica. Nova Labs sichert sich den nächsten Telekommunikationsriesen für das eigene Helium-Netzwerk.

Daniel Hoppmann
Teilen
Telefonica

Beitragsbild: Shutterstock

| Telefonica zählt weltweit über 360 Millionen Kunden
  • Nova Labs, das Entwicklerstudio hinter Helium, hat sich mit Telefonica einen weiteren wichtigen Partner für die Stabilität des eigenen Mobil-Netzwerks gesichert.
  • Die Kooperation gab Nova Labs bereits am Mittwoch per Blog-Beitrag bekannt.
  • Konkret geht es um die Bereitstellung von sogenannten “Helium Mobile Hotspots”. Diese unterstützen das Krypto-betriebene 5G-Netzwerk von Helium, auf das Telefonica nun den Datenverkehr verlagern kann.
  • Telefonica-Kunden können sich über ihre SIM-Karten mit den Hotspots verbinden. Darüber läuft auch das Authentifizierungsverfahren.
  • Aktuell beschränkt sich das Pilotprojekt auf Mexiko, genau gesagt auf die Metropolen Mexiko Stadt und Oaxaca. Ob eine Ausweitung auch nach Europa kommt, ist aktuell unklar.
  • Im Zuge der Ankündigung stieg der native Coin HNT um 14 Prozent. Aktueller Kurs: 6,95 US-Dollar.
  • Ende Dezember ging Helium eine Partnerschaft mit T-Mobile USA ein. Dort bot man Kunden einen günstigen Handyvertrag an, der stellenweise auch das Helium Netzwerk einband.
  • Mit Telefonica hat Nova Labs den nächsten großen Fisch an Land gezogen. Laut Firmenangaben zählt der Telekommunikationskonzern über 360 Millionen Kunden weltweit. In Deutschland gehört unter anderem O₂ zu der Unternehmensgruppe.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich