Zum Inhalt springen

Abgelehnt Hacker ignorieren Friedensangebot von Harmony

Nach dem 100-Millionen-US-Dollar-schweren Angriff auf Harmony sprach das Protokoll ein Friedensangebot aus. Die Hacker zeigen sich davon jedoch unbeeindruckt.

Jonas Oppermann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Lazarus Hacker ignorieren White Hat Angebot von Harmony

Beitragsbild: Shutterstock

  • Laut Medienberichten steckt die nordkoreanische Hackergruppe Lazarus hinter dem Angriff auf Harmony – BTC-ECHO berichtete.
  • Das Team der Layer-1-Blockchain versprach eine Belohnung in Höhe von 1 Million US-Dollar – ein sogenanntes White-Hat-Angebot – und eine Unterlassung der Anklage, sofern 99 Prozent der Gelder zurückgezahlt werden. In der Szene gelten White Hats als gutartige Hacker, deren Motivation es ist, Sicherheitslücken zu entlarven.
  • Die Hackergruppe ignorierte jedoch das Angebot von Harmony. Stattdessen waschen sie die gestohlenen ETH über den Krypto-Mixer TornadoCash.
  • Der Hack war möglich, da Harmonys Multi-Sig-Wallet nur zwei von vier Signaturen zur Verarbeitung einer Transaktion erforderte. Entwickler des Projekts haben seitdem das vorherige Multi-Sig-Setup verschärft.
  • Unabhängige Forscher entdeckten die Schwachstelle bereits im April.
Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.