Zum Inhalt springen

USA Härtere Krypto-Regeln für New Yorker Banken

Ein neuer Leitfaden der Regulierungsbehörde NYDFS zwingt New Yorker Banken, die mit Krypto-Assets handeln wollen, strengere Regeln auf.

Tim Reindl
Teilen
Wall Street

Beitragsbild: Shutterstock

| New Yorker Banken sollen künftig stärker reguliert werden.
  • Am Donnerstag, dem 15. Dezember, veröffentlichte das New York State Department of Financial Services (NYDFS) einen neuen Leitfaden zu digitalen Vermögenswerten für staatlich regulierte Banken.
  • Geschäfte mit Kryptowährungen sollen von der Behörde genehmigt und geprüft werden.
  • Der Leitfaden enthält auch eine Checkliste, mit Dokumenten und Informationen, welche die betroffenen Banken dem NYDFS zur Verfügung stellen sollen. Auf deren Grundlage wird dann eine Bewertung eingeleitet, bevor es zur Genehmigung kommt.
  • “Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Aufsichtsbehörden rechtzeitig und auf transparente Weise über die Entwicklung unseres Regulierungsansatzes kommunizieren”. Das sagte NYDFS Superintendent Adrienne A. Harris in einem Pressestatement.
  • Die Behörde will verschiedene Bereiche der Banken prüfen. Darunter den Geschäftsplan, das Risikomanagement sowie die Unternehmensführung und -aufsicht. Aber auch den Verbraucherschutz, die Finanzen und die rechtliche und regulatorische Analyse, heißt es in dem Dokument.
  • “Die heutigen Leitlinien sind von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass das hart verdiente Geld der Verbraucher geschützt wird. Die in New York regulierten Bankinstitute sollen widerstandsfähig und wettbewerbsfähig bleiben. Und es soll sichergestellt werden, dass die Erwartungen für diejenigen, die Vorschläge für Aktivitäten im Zusammenhang mit virtuellen Währungen einreichen möchten, klar sind”, so Harris.
  • Der Leitfaden soll für die Finanzinstitute einen klar regulierten Weg aufzeigen, wenn diese Krypto-Assets anbieten oder Handel mit digitalen Vermögenswerten betreiben wollen.
  • Nach dem Kollaps der Kryptobörse FTX im November 2022 steigt der regulatorische Druck auf Finanzdienstleister und Banken, die mit Kryptowerten handeln.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.