GBTC, FBTC, IBIT und Co. Susquehanna investiert 1,3 Milliarden US-Dollar in Bitcoin ETFs

Mit mehr als zehn Prozent hat der Vermögensverwalter Susquehanna deutlich zu den Nettozuflüssen der Bitcoin Spot ETFs beigetragen.

Dominic Döllel
Teilen
bitcoin etf

Beitragsbild: Shutterstock

| In den USA gibt es mehr als zehn Bitcoin Spot ETFs
  • Wie aus einer Einreichung bei der SEC hervorgeht, hat der amerikanische Vermögensverwalter Susquehanna rund 1,3 Milliarden US-Dollar in Bitcoin ETFs investiert.
  • Mit Anteilen in Höhe von einer Milliarde US-Dollar ist der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) bei Susquehanna wohl am beliebtesten.
  • Auf Platz zwei und drei folgen Fidelity und BlackRock mit 83, respektive 23 Millionen US-Dollar. Insgesamt hat Susquehanna in neun der zugelassenen Bitcoin Spot ETFs investiert.
  • Susquehanna ist mit einem verwalteten Vermögen von über 500 Milliarden US-Dollar eines der größten Handelsunternehmen der Welt.
  • Mit Nettozuflüssen von insgesamt elf Milliarden US-Dollar sind die Investmentprodukte auf Bitcoin bislang ein voller Erfolg. In den letzten Wochen kam es aber vermehrt zu Abflüssen, vornehmlich durch den Grayscale-ETF.
  • Auch bei der Krypto-Leitwährung herrscht derzeit Kursflaute. In den letzten 30 Tagen ist Bitcoin um acht Prozent gefallen und notiert zum Zeitpunkt des Schreibens bei 62.990 US-Dollar.
  • Welche Kursziele jetzt wichtig werden, lest ihr in der ausführlichen Analyse von BTC-ECHO Marktexperte Stefan Lübeck: Ist die Post-Halving Korrektur schon vorbei?
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen