"Web3 Twitter" Farcaster Nutzerzahl steigt um 400 Prozent nach “Frames”-Update

Das Web3-Protokoll Farcaster zieht derzeit massenhaft neue Nutzer an. Der Grund: Sie alle wollen die neuen “Frames” ausprobieren.

Johannes Macswayed
Teilen
Fracaster Web3

Beitragsbild: Shutterstock

| Farcaster will an die Spitze der Web3 Social-Media-Apps
  • Das Decentralised-Social-Media-Projekt, Farcaster, verzeichnete binnen weniger Tage einen Anstieg der täglich aktiven Nutzer auf knapp 25.000. Das stellt ein Wachstum von 400 Prozent dar, wie Daten von Dune Analytics zeigen.
  • Farcaster ist ein Blockchain-Protokoll, das für dezentrale soziale Medien gebaut wurde. Nutzer von Farcaster-Anwendungen behalten zu jeder Zeit die Hoheit über ihre Daten und können sich ein Plattform-übergreifendes Profil anlegen. Gegründet wurde das Protokoll vom ehemaligen Coinbase IT-Ingenieur Dan Romero.
  • Als beliebteste Anwendung auf Farcaster gilt Warpcast, das Web3-Pendant zur Social-Media-App X, ehemals Twitter.
  • Der Grund für die gestiegene Nutzerzahl ist ein neues Update der App, genannt “Frames”. Durch sie können User eine Vielzahl von Aktivitäten direkt innerhalb eines “Casts” (Warpcasts Version eines Tweets) durchführen, ohne dabei die Seite verlassen zu müssen. Dadurch wird jeder “Cast” zu einer interaktiven App.
  • Einige Nutzer begannen bspw. Schach oder den Videospiel-Klassiker “Doom” direkt innerhalb eines Posts zu spielen.
  • Dem Farcaster-Gründer zufolge seien die Frames über ein “EdDSA Authentifikations-System” gesichert. Dadurch bestünde für Nutzer von Krypto-Anwendungen in den Frames kein Risiko eines Wallet-Hacks oder ähnlichem.
Du willst Ethereum (ETH) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Ethereum (ETH) kaufen kannst.
Ethereum kaufen