Zum Inhalt springen

Trotz Rekordinflation EZB lässt Leitzins unverändert

Trotz einer Rekordinflation in der Eurozone von 5,1 Prozent hält die Europäische Zentralbank (EZB) an ihrer lockeren Geldpolitik fest.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Christine Lagarde, Präsidentin der EZB

Beitragsbild: picture alliance / EPA | Thomas Lohnes / POO

  • Die EZB belässt den Hauptrefinanzierungssatz sowie den Einlagenzins auf dem bisherigen Niveau von 0 Prozent beziehungsweise minus 0,5 Prozent. Das teilte der Rat der Zentralbank in einer Presseerklärung mit.
  • Das Anleihenkaufprogramm (APP) stockt die EZB ab dem zweiten Quartal auf 40 Milliarden Euro auf. Zum dritten Quartal und vierten Quartal soll das Niveau schrittweise auf 20 Milliarden Euro sinken.
  • Experten hatten den Schritt im Vorfeld bereits erwartet.
  • Angetrieben durch die hohe Inflation im Euroraum von 5,1 stand die Geldpolitik der Zentralbank im Mittelpunkt einer hitzigen Debatte.
  • In einer Pressekonferenz erklärte Christine Lagarde, dass die hohe Teuerungsrate “länger als erwartet” bestehen werde. Die Präsidentin der EZB rechnet jedoch mit einem Rückgang im Verlauf des Jahres.
  • Im internationalen Vergleich steht die Entscheidung der Europäische Zentralbank dabei konträr zu anderen Notenbanken. Zuletzt hatten die Währungshüter Großbritanniens und der USA eine Anhebung des Leitzinses angekündigt.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.