Blockchain-Probleme Ethereum konnte 25 Minuten lang keine Transaktionen abschließen

Im Ethereum-Netzwerk kam es kurzzeitig zu einer Unterbrechung der Transaktionsabwicklung. Die Ursache dafür muss noch ermittelt werden.

Tim Reindl
Teilen
Ethereum-Skalierung

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Ethereum-Skalierung schreitet weiter voran
  • Im Ethereum-Netzwerk scheint es ein technisches Problem gegeben zu haben, das vorübergehend dazu führte, dass Transaktionen nicht abgeschlossen werden konnten.
  • Die Blockchain war am gestrigen 11. Mai 25 Minuten lang nicht in der Lage, Transaktionen vollständig abzuschließen.
  • Der Grund dafür ist noch nicht geklärt. Die Entwickler kündigten an, den Vorfall zu untersuchen.
  • “Die Finalität wurde wiederhergestellt”, twitterte Ethereum-Entwickler Preston van Loon, “Wir kennen die Ursache noch nicht, aber irgendetwas ist passiert, das einige Client-Implementierungen dazu veranlasst hat, sehr hart zu arbeiten, um mit der Chain Schritt zu halten.”
  • Nach dem Vorfall wiesen Mitglieder der Gemeinschaft auf die Client-Vielfalt als Grund dafür hin, dass sich das Problem nicht weiter verbreitete oder länger andauerte.
  • Ein Validator-Client ist die Software, die im Namen des Validators handelt, indem sie dessen privaten Schlüssel besitzt und verwendet, um Aussagen über den Zustand der Blockchain zu treffen.
  • Seit der Umstellung des Konsensmechanismus auf Proof-of-Stake sind, statt den Minern, die Validatoren für die Transaktionsabwicklung im Netzwerk zuständig.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich