Längste Phase seit dem Merge Ethereum-Angebot steigt – Ether-Kurs schwächelt

Es ist die längste Phase seit dem Merge: Seit über zwei Monaten steigt die Umlaufmenge von Ethereum. Dem Ether-Kurs fehlt weiter der Antrieb.

Moritz Draht
Teilen
Ethereum (ETH)

Beitragsbild: Shutterstock

| Ende gut, alles gut: Die SEC gab endlich den Startschuss
  • Seit 73 Tagen schon steigt die Ethereum-Umlaufmenge an – die längste Phase seit dem Merge 2022.
  • Grund für das seit Mitte April steigende Ether-Angebot ist vermutlich das im März durchgeführte Dencun-Upgrade.
  • Dieses brachte vor allem einen Skalierungsschub: Transaktionskosten wurden gesenkt, Datenverarbeitungskapazitäten vergrößert. Als Nebenfolge scheint es den Deflationstrend, der zuvor durch einen Burning-Mechanismus ausgelöst wurde, auszubremsen.
  • Laut dem Ethereum-Dashboard ultrasound.money ist die Umlaufmenge seit dem 14. April um über 112.000 ETH gestiegen.
  • Insgesamt ist das Angebot seit dem Merge 2022 jedoch weiterhin rückläufig.
  • Mehr als 1,7 Milliarden Ether wurden seitdem verbrannt, dagegen 1,36 Milliarden Ether hinzugefügt.
  • Der Ether-Kurs notiert aktuell bei 3.387 US-Dollar. Im Vergleich zur Vorwoche fällt die zweitgrößte Kryptowährung um fünf Prozentpunkte.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich