Zum Inhalt springen

Studie angeordnet Erdogan zeigt Interesse am Metaverse

Das Metaverse erhält nun auch im weltpolitischen Geschehen immer mehr Gewicht. In der Türkei ordnete Präsident Erdogan seiner Partei (AKP) an, sich intensiver mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Erdogan

Quelle: Shutterstock

  • Präsident Erdogan hat sich scheinbar vom Hype ums Metaverse packen lassen. In einer Sitzung am Dienstag, dem 25. Januar, wies der 67-Jährige seine Partei an, sich mit der Thematik akribisch auseinanderzusetzen. Das berichtet die Hürriyet Daily News.
  • Die AKP solle zunächst eine Studie durchführen und im Anschluss ein Forum organisieren, an dem auch der türkische Staatsmann teilnehmen wolle.
  • Neben den Möglichkeiten der virtuellen Welt sollen dabei auch Kryptowährungen und Soziale Medien in die Evaluierung miteinbezogen werden. Auch Probleme im Kontext des Erwerbs von Immobilien, einschließlich Grundstücken und Vermögenswerten sollen adressiert werden.
  • In der Türkei stößt das Metaverse auf große Beliebtheit. Investoren gaben bereits Millionen von US-Dollar für virtuelle Grundstücke aus.
Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Cardano kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.