Zum Inhalt springen

Studie angeordnet Erdogan zeigt Interesse am Metaverse

Das Metaverse erhält nun auch im weltpolitischen Geschehen immer mehr Gewicht. In der Türkei ordnete Präsident Erdogan seiner Partei (AKP) an, sich intensiver mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Daniel Hoppmann
 | 
Teilen
Erdogan

Beitragsbild: Shutterstock

  • Präsident Erdogan hat sich scheinbar vom Hype ums Metaverse packen lassen. In einer Sitzung am Dienstag, dem 25. Januar, wies der 67-Jährige seine Partei an, sich mit der Thematik akribisch auseinanderzusetzen. Das berichtet die Hürriyet Daily News.
  • Die AKP solle zunächst eine Studie durchführen und im Anschluss ein Forum organisieren, an dem auch der türkische Staatsmann teilnehmen wolle.
  • Neben den Möglichkeiten der virtuellen Welt sollen dabei auch Kryptowährungen und Soziale Medien in die Evaluierung miteinbezogen werden. Auch Probleme im Kontext des Erwerbs von Immobilien, einschließlich Grundstücken und Vermögenswerten sollen adressiert werden.
  • In der Türkei stößt das Metaverse auf große Beliebtheit. Investoren gaben bereits Millionen von US-Dollar für virtuelle Grundstücke aus.
Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.