Zum Inhalt springen

Dogecoin fällt Twitter steht wegen Massenentlassungen vor Sammelklage

Weil Elon Musk rund 50 Prozent der Twitter-Belegschaft entlassen will, wurde nun eine Sammelklage eingereicht. Dogecoin verlor in der Folge 10 Prozent.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Twitter

Beitragsbild: Shutterstock

| 44 Milliarden US-Dollar hat der Teslachef für Twitter bezahlt.
  • Nachdem Elon Musk Pläne die Entlassung von 3.700 Mitarbeitern kundgegeben hatte, steht Twitter nur vor einer Sammelklage. Das berichtet Bloomberg und beruft sich auf einen Insider.
  • Demnach war geplant, noch heute mit dem Personalabbau zu beginnen. Dies sei dem “Bundesarbeitnehmeranpassungs- und Umschulungsanzeigegesetz” nach allerdings rechtswidrig.
  • In der Klage wird das Bundesgericht in San Francisco dazu aufgefordert, eine Anordnung gegen Twitter zu erlassen. Die Kurznachrichtenplattform solle dem sogenannten “WARN Act” gehorchen.
  • Die leitende Anwältin, Shannon Liss-Riordan, pochte darauf, dass die “Twitter-Mitarbeiter ihre Rechte durchsetzten” müssten.
  • Elon Musk entließ bereits die Führungsebene.
  • Der Dogecoin-Kurs, der zuletzt stark mit den Geschehnissen bei Twitter korrelierte, verlor derweil innerhalb eines Tages knapp 10 Prozent.
  • Auch die anderen Pläne Musks werden derzeit scharf diskutiert. Mehr dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.