Rebellion Die Telegram-Alternative „Free TON Blockchain“ ist live

Schlagzeile
Jetzt anhören
Redaktion

von Redaktion

Am · Lesezeit: 1 Minute

Redaktion

Redaktion BTC-ECHO

Teilen
Telegram-Symbolbild

Die Free TON Blockchain hat am 7. Mai ihren Betrieb aufgenommen und emanzipiert sich damit von dem offiziellen Telegram-Projekt.

Der bekannte Messengerdienst Telegram hat mit seinem Krypto-Projekt, der TON Blockchain, den Ärger der Staatsbehörden auf sich gezogen. So schafft es der Messengerdienst nicht, sich mit der amerikanischen Wertpapieraufsicht SEC zu einigen. Diese wirft Telegram vor einen Security Token herausgeben zu wollen, der einer entsprechenden Regulierung bedarf. Um sich von den regulatorischen Querelen zu befreien, hat sich die Free TON Gruppe gebildet. Die Free TON Community besteht aus unabhängigen Entwicklern, Validatoren und Nutzern, die gestern, am 7 Mai, die Free TON Blockchain gestartet. Diese basiert auf dem ursprünglich von Telegram geschaffenen Telegram Open Network. Via GitHub kann man auf das Open Source Projekt zugreifen.

Telegram in dezentral

Gemäß TON Labs sollen auch „free TON Token“ an die Nutzer herausgegeben werden. Das Projekt versteht sich als unabhängig von Telegram und als besonders dezentrale Alternative. Schließlich kommt es ohne Hierarchien und zentrale Stellen aus. Die Free TON Blockchain hat damit einen enormen zeitlichen Vorsprung zu seinem Mutterprojekte. Wie wir kürzlich berichtet hatten, startet diese frühestens in einem Jahr, sofern man sich bis dahin mit den Behörden geeinigt hat.

Teilen
Teilen
Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Weitere Schlagzeilen

ZensurresistentMundschutz mit Bitcoin kaufen: WikiLeaks-Shop unterstützt Lightning Network

2 Stunden

Wer seine Solidarität mit Julian Assange, dem Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, zur Schau stellen möchte, kann WikiLeaks-Merchandise ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

Die Enthüllungsplattform Wikileaks und Bitcoind bereits alte bekannte. Nicht nur gehört Wikileaks zu den ersten Organisationen, die Spenden in Form von Bitcoin-Einheiten (BTC) akzeptiert. Auch ideologisch gibt es Parallelen zwischen WikiLeaks und Bitcoin, namentlich wenn es um das Thema Zensur geht. Zensiert fühlt sich indessen Wikileaks-Gründer Julian Assange nämlich von der US-amerikanischen Regierung, die bereits seit Jahren die Auslieferung des australischen Hackers fordert. Mittlerweile erhebt die US-Justiz 18 unterschiedliche Anklagepunkte gegen Assange, die meisten beziehen sich auf den Vorwurf der Spionage. Sollte es zu einer Auslieferung kommen, der seit einem Jahr sein Dasein in einem Londoner Hochsicherheitsgefängnis fristet, drohen ihm in den USA bis zu 175 Jahre Haft.

Unterdessen versucht Wikileaks seinen Gründer durch den Verkauf von Merchandise -Artikeln wie Mundschutze mit der Aufschrift #FreeAssange zu unterstützen. Seit neustem unterstützt der WikiLeaks-Shop auch Bitcoin – und zwar über das Lightning Network. Das verkündete der WikiLeaks-Shop am 8. Juli auf Twitter:

Das Bitcoin Lightning Network gehört zu den sogenannten Second Layer Technologien, die das Bitcoin-Netzwerk letztlich skalierbarer machen sollen. Dazu werden zwischen zwei Transaktionspartnern Zahlungskanäle erstellt, in denen die Überweisungen „off-chain“ abgewickelt werden. Nur der Status des Payment Channels wird über die Bitcoin Blockchain verifiziert, was das Netzwerk deutlich entlasten soll.

Who let the DOGE outCEO von Compound investiert in Dogecoin nach TikTok-Video

19 Stunden

Infolge eines viralen TikTok-Videos über Dogecoin, stieg das Handelsvolumen der Währung um 1500  Prozent. Das ließ sich auch Compound-Gründer und CEO Robert Leshner nicht entgehen und deckte sich mit dem Meme Coin ein.

Auf die Frage eines Twitter-Users, warum Leshner in den Dogecoin investiert hat, twitterte er, dass er „genug Haut im Spiel haben” wolle, um „ein besonderes Augenmerk auf die Möglichkeit zu richten, dass TikTok die Preise für Assets in die Höhe treibt”.

https://twitter.com/rleshner/status/1281098686106402816

Die Kryptowährung Dogecoin besteht nun bereits seit rund sieben Jahren. Laut inoffiziellem „Geschäftsführer“ des Meme Assets, Elon Musk, sei es „der beste Coin”.

Vorgestern, aus dem Nichts, rief einer User unter dem Hashtag #DogecoinTikTokChallange dazu auf, Doge zu kaufen. Er sagt darin, dass mit der Währung jeder reich werden kann, wenn diese den Preis von einem US-Dollar schafft. Das Video des Nutzers jamezg97 sorgte dafür, dass die Challenge auf der Video- und Musikplattform viral ging. Viele weitere TikTok-Nutzer unterstützten die Idee und empfehlen ihrem Publikum, in die Kryptowährung zu investieren.

Seit dem ist das Interesse an viralen Videos über Dogecoin auf Tiktok deutlich angestiegen, genauso wie die wie die Suche auf Google nach  “how to buy dogecoin”. Zudem haben einige TikTok-Videos über das Meme Asset über Millionen von Menschen erreicht und über 100.000 Likes abgesahnt.

Zurzeit beläuft sich das Handelsvolumen von Dogecoin der letzten 24 Stunden auf 800.338.679 US-Dollar. Nur zum Vergleich am 7. Juli belief sich der Betrag noch auf  283.970.310 US-Dollar.

AdaptionMalaysia legalisiert Krypto-Handel

21 Stunden

Bislang hatten Krypto-Unternehmen einen schweren Stand in Malaysia. Eine Kehrtwende der malaysischen Securities Commission könnte das Wachstum der Branche jedoch künftig fördern.

Das Shariah Advisory Council der Securities Commission Malaysia (SC) hat den Handel mit digitalen Vermögenswerten für zulässig erklärt. Wie theedgemarkets berichtet, habe der SC-Vorsitzende Datuk Syed Zaid Albar dies bei einer Videokonferenz während der Invest Malaysia 2020 verkündet.

Das Shariah Advisory Council des SC hat beschlossen, dass es prinzipiell zulässig ist, in digitale Währungen und Token an registrierten Börsen für digitale Vermögenswerte zu investieren und mit ihnen zu handeln,

erklärte Syed Zaid und führt fort:

Dies ist eine wirklich bahnbrechende Resolution des SAC (Shariah Advisory Council), die zu einer stärkeren Entwicklung und Investition in digitale Vermögenswerte anregen könnte. Sobald die Resolution fertiggestellt ist, werden wir weitere Einzelheiten bekannt geben.

Bis heute hat die SC nur drei Börsen für digitale Vermögenswerte im Land zugelassen: Luno, Sinegy und Tokenize. Durch die landesweite Legalisierung des Krypto-Handels dürften weitere Handelsplätze ihren Weg nach Malaysia finden. Gerade die geographische Nähe zur Finanzmetropole Singapur könnte der malaysischen Krypto-Ökonomie schnell die Türen aufstoßen.

 

 

 

 

Licht aus, TON anTelegram stellt Support für TON-Testnet ein

1 Tag

Nachdem die US-Börsenaufsicht dem Start von Telegram Open Netzwerk (TON) vereitelt hat, stellt Telegram nun auch den Support für das Testnetzwerk von TON ein. Trotzdem gibt es noch immer Entwickler, die an TON festhalten.

TON ist krachend gescheitert. Das milliardenschwere ICO, das vom Messaging-Anbieter Telegram initiiert wurde, soll rückabgewickelt werden. Der Grund: die US-amerikanische Börsenaufsicht hat den geplanten Gram-Token als Wertpapier eingestuft.

Nun hat Telegram offiziell auch seinen Support für das Testnetzwerk eingestellt. Das hat das Unternehmen 6. auf der Website des TON-Testnet verkündet.

Wir stellen unsere Unterstützung für das Testnetz der TON Blockchain ein. Unsere verbleibenden Validatoren werden spätestens am 1.08.2020 abgeschaltet. Bitte speichern Sie alle relevanten Daten und beenden Sie den Testvorgang. Wenn Sie Ihre Tests nach diesem Datum fortsetzen müssen, können Sie Ihre eigenen Testnet-Validatoren installieren, wie hier, hier und hier erklärt wird.

Unterdessen hält ein harter Kern der TON-Community an dem Projekt fest. Mit Free TON arbeiten sie an einer alternativen Version von TON, die auf der Arbeit von TON- und Telegram-Entwickler Nikolai Durow basiert. Free TON erreichte im Mai mit dem Start des Testnetzwerks einen ersten Meilenstein.


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.