Zum Inhalt springen

Positive Auswirkungen Deutsche Bank bescheinigt Bitcoin bullishe Aussichten

In der neuesten Studie der Reihe “The Future of Payments” widmet sich die Deutsche Bank ausführlich dem Thema Bitcoin. Das Fazit: “Bitcoin sollte weiter steigen”.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Deutsche Bank New York

Beitragsbild: Shutterstock

Der Höhenflug von Bitcoin und anderer Krypto-Werte bringt anscheinend auch die bislang eher als konservativ bekannten Finanzinstitute zum Umdenken. Dies ist einer neuen Studie der Deutschen Bank zu entnehmen. Nachdem Bitcoin mit einer Marktkapitalisierung  mehr als einer Billion US-Dollar einen Meilenstein erreicht hat, könne man diese Entwicklung nicht einfach so ignorieren, schreibt die französische Ökonomin Marion Laboure zum Auftakt der Studie.

Zentralbanken und Regierungen verstehen, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen auf dem Markt sind, um zu bleiben. Daher erwarte ich, dass die Regierungen Ende dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres mit der Regulierung beginnen werden,

fährt die Deutsche Bank-Expertin fort.

Wendepunkt für Bitcoin steht laut Deutscher Bank bevor

Der Kurs werde zwar volatil bleiben, was ihrer Meinung nach an dem relativ geringen Handelsvolumen liegt. Zum Vergleich: Bitcoins tägliches Volumen ist nur bei 1,9 Prozent von dem von Gold. Allerdings rangiert Bitcoin bei den Währungen schon auf Platz drei. Nur der US-amerikanische Dollar und der Euro werden mehr bewegt. Die Deutsche Bank-Studie stellt ferner die These auf, dass weniger als 30 Prozent der Transaktionsaktivitäten mit Bitcoins der Bezahlung von Waren und Dienstleistungen dienen. Der Rest werde größtenteils als Finanzinvestition genutzt.

Die nächsten zwei oder drei Jahre könnten laut Laboure ein Wendepunkt für Bitcoin sein. Ein Konsens über seine Zukunft könnte sich herausbilden, wenn die Menschen die Entwicklungen der digitalen Währung beobachten und die derzeit noch anhaltende Skepsis sinkt. 

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.