Zum Inhalt springen

Langzeitinvestment? Das sagt der “Wolf of Wall Street” Jordan Belfort über Bitcoin

Ex-Börsenmakler Jordan Belfort äußert sich zu Bitcoin. Die Krypto-Leitwährung sei ein Langzeitinvestment, meint der “Wolf of Wall Street”.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Jordan Belford bei einer Rede

Beitragsbild: Shutterstock

| Jordan Belfort, aka "Wolf of Wall Street", sieht Bitcoin als Langzeitinvestition.
  • Der ehemalige Börsenmakler und Crash-Prophet Jordan Belfort aka “Wolf of Wall Street” äußerte sich in einem Interview mit Yahoo Finance über Bitcoin.
  • Während der Wall-Street-Mogul noch vor einigen Jahren als Bitcoin-Gegner bekannt war, änderte Belfort seine Meinung. Mittlerweile tritt er als Krypto-Kenner auf.
  • Nun meint der berüchtigte Ex-Börsenmakler, dass man Bitcoin nicht als kurzfristiges Investment verstehen sollte. “Mit etwas Glück werden Sie bei einem Zeithorizont von 24 Monaten fast sicher Geld verdienen”, erklärt Belfort. “Wenn man einen Zeithorizont von drei oder vielleicht fünf Jahren ansetzt, wäre ich schockiert, wenn man kein Geld verdienen würde, weil die zugrundeliegenden Fundamentaldaten von Bitcoin wirklich stark sind.”
  • Als Grund führt Belfort die deflationäre Eigenschaft Bitcoins an. Aufgrund der steigenden Inflationsraten würde Bitcoin in Zukunft mehr als Wertspeicher genutzt werden, prophezeit er.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.