Zum Inhalt springen

Ein weiterer Miner fällt Bitcoin-Miner Core Scientific ist insolvent

Core Scientific, einer der größten Bitcoin Miner der Welt, ist pleite. Die Geschäfte will das Krypto-Unternehmen jedoch weiter fortführen.

Tim Reindl
Teilen
Mining

Beitragsbild: Shutterstock

| Hohe Energiekosten stellen Krypto-Miner vor Schwierigkeiten.
  • Laut einem Bericht von CNBC ist einer der weltweit größten Bitcoin-Miner, das börsennotierte Unternehmen Core Scientific, insolvent.
  • Bereits in den vergangenen Tagen häuften sich Meldungen über eine mögliche Pleite des Unternehmens.
  • Nachdem die Investmentbank B Riley Core Scientific einen Notkredit in Höhe von 72 Millionen US-Dollar in Aussicht gestellt hatte, verdoppelte sich der Wert der hauseigenen Aktie (CORZ) kurzfristig, brach dann allerdings wieder ein.
  • Innerhalb des letzten Jahres fiel der Kurs der Aktie um über 98 Prozent.
  • Laut dem Bericht wird das Unternehmen jedoch nicht liquidiert, sondern führt seine Mining-Aktivitäten fort und versucht, im Verlauf des Insolvenzverfahrens eine Einigung mit den Gläubigern zu erzielen.
  • Aufgrund der fallenden Kurswerte von Bitcoin, bei einem gleichzeitigen Anstieg der Energiekosten, geraten die Miningunternehmen zunehmend unter Druck.
  • Gemessen an der Rechenleistung gehört das Unternehmen Core Scientific zu den größten Bitcoin-Minern weltweit. Was die Insolvenz für BTC-Kurs und Hashrate bedeutet, bleibt abzuwarten.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.