Zum Inhalt springen

NFT-Charade Erfinder des Bored Ape Yacht Clubs aufgeflogen

Die Strippenzieher der NFT-Kollektion Bored Ape Yacht Club blieben lange ein Geheimnis. Im Zuge von BuzzFeed-Recherchen konnten zwei der Erfinder ausfindig gemacht werden – zum Missfallen der BAYC-Community.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bored Ape

Beitragsbild: Shutterstock

  • Recherchen des Nachrichtenmagazins BuzzFeed haben zwei der vier Gründer des Bored Ape Yacht Clubs enttarnt.
  • Hinter den Pseudonymen Gordon Goner und Garga stehen demnach Wylie Aronow und Greg Solano.
  • Die Offenlegung sorgte für eine hitzige Debatte auf Twitter.
  • Die BAYC-Community wirft dem Bericht “Doxing” vor – die Enthüllung anonymer Personen mit Eingriff in ihre Persönlichkeitsrechte.
  • Mike Solana, Vizepräsident der VC-Firma Founders Fund, bezeichnete den Vorgang in einem Tweet als “ekelhaft”.
  • Techmeme-Gründer Gabe Rivera bezeichnete das Vorgehen dagegen als “normale Geschäftsberichterstattung”.
  • Der Bericht hat eine Diskussion über den Umgang mit Pseudonymen im Krypto-Space in Gang gesetzt.
  • Befürworter argumentieren, dass der Wert der milliardenschweren BAYC-Kollektion und dessen Bedeutung für den NFT-Markt die Recherche rechtfertigt.
Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.