NFT-Charade Erfinder des Bored Ape Yacht Clubs aufgeflogen

Die Strippenzieher der NFT-Kollektion Bored Ape Yacht Club blieben lange ein Geheimnis. Im Zuge von BuzzFeed-Recherchen konnten zwei der Erfinder ausfindig gemacht werden – zum Missfallen der BAYC-Community.

Moritz Draht
Teilen
Bored Ape

Beitragsbild: Shutterstock

  • Recherchen des Nachrichtenmagazins BuzzFeed haben zwei der vier Gründer des Bored Ape Yacht Clubs enttarnt.
  • Hinter den Pseudonymen Gordon Goner und Garga stehen demnach Wylie Aronow und Greg Solano.
  • Die Offenlegung sorgte für eine hitzige Debatte auf Twitter.
  • Die BAYC-Community wirft dem Bericht “Doxing” vor – die Enthüllung anonymer Personen mit Eingriff in ihre Persönlichkeitsrechte.
  • Mike Solana, Vizepräsident der VC-Firma Founders Fund, bezeichnete den Vorgang in einem Tweet als “ekelhaft”.
  • Techmeme-Gründer Gabe Rivera bezeichnete das Vorgehen dagegen als “normale Geschäftsberichterstattung”.
  • Der Bericht hat eine Diskussion über den Umgang mit Pseudonymen im Krypto-Space in Gang gesetzt.
  • Befürworter argumentieren, dass der Wert der milliardenschweren BAYC-Kollektion und dessen Bedeutung für den NFT-Markt die Recherche rechtfertigt.
Du willst Tether (USDT) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Tether (USDT) kaufen kannst.
Tether kaufen