Zum Inhalt springen

Für ein nachvollziehbares Energietracking BlockApps und Optimum tracken Energieverbrauch auf Blockchain-Basis

Im Bereich der regenerativen Energien ist auch immer wieder das Tracking des Energieverbrauchs ein Thema. Für das immer aktuelle Erfassen von Angebot und Nachfrage wird von verschiedenen Seiten die Blockchain-Technologie genutzt. Nun arbeiten auch BlockApps und Optimum in diesem Gebiet.

Dr. Philipp Giese
 | 
Teilen
clean energy

Beitragsbild: © davis - Fotolia.com

| © davis - Fotolia.com

Das Blockchain-as-a-Service (BaaS)-Unternehmen BlockApps entwickelt mit dem Software-Beratungsunternehmen Optimum ein Blockchain-basiertes Trackingtool zur Verfolgung des Energieverbrauchs. In der entsprechenden Pressemitteilung heben die Unternehmen die Dringlichkeit eines nachverfolgbaren Energiehaushalts angesichts des Coronavirus-bedingten Drucks auf den Energiesektor hervor.  

„Eine überprüfbare, granulare Verfolgung des Energieverbrauchs ist eine entscheidende Notwendigkeit für die Energieindustrie. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Lösung zur Verbesserung des Managements zukünftiger Schocks bei Angebot und Nachfrage.“ 

Um entsprechende Anwendungen zu entwickeln, wird Optimum die STRATO-Plattform von BlockApps nutzen. Diese soll ein hohes Maß an Interoperabilität mit anderen Plattformen gewährleisten. 

„Durch die Nutzung der innovativen Plattform von BlockApps und unserer hauseigenen Industrie- und Technologiekompetenz kann Optimum nun die Leistungsfähigkeit von Blockchain- und IoT-Lösungen für den Öl- und Gas-, Fertigungs- und Baumarkt sowie für andere Branchen und Sektoren anbieten und erweitern”,  

erklärt Nooshin Yazhari, Präsident von Optimum. Um die Anwendungs- und Integrationsmöglichkeiten der STRATO-Plattform zu nutzen, ist Optimum dem Global BlockApps Partner Network beigetreten. Dabei handelt es sich um einen branchenübergreifenden Verband von Blockchain- und Technologie-Experten sowie Dienstleistungsunternehmen.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.