Ethereum Layer 2 Blast startet mit erfolgreichem Airdrop: 17 Prozent ausgeschüttet

Nach langem Warten startet Blast mit einem spektakulären Airdrop-Event. Der Kurs des Layer-2-Chain-Tokens entwickelt sich positiv.

Tobias Zander
Teilen
Airdrops

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Blast-Airdrop wurde sehnsüchtig erwartet
  • Die Layer-2-Blockchain Blast hat am gestrigen Mittwoch 17 Prozent ihres Token-Vorrats an Investoren verteilt, die sich Anfang des Jahres durch Ether-Staking qualifiziert haben.
  • Nach dem Launch entwickelte sich der Kurs des Blast-Tokens deutlich besser als bei anderen hochkarätigen Airdrops der letzten Wochen. Zeitweise der Kurs an der 0,03 US-Dollarmarke, ein Plus von fast 50 Prozent im Vergleich zum Debüt.
  • Derzeit handelt Blast bei 0,024 US-Dollar, was immer noch einen Kurs-Zuwachs von etwa 14 Prozent in den vergangenen 24 Stunden bedeutet. Das Projekt gilt auf absehbare Zeit als letzter größerer Airdrop.
  • Die vollständig verwässerte Marktkapitalisierung von Blast beträgt laut Ambient Finance aktuell 2,4 Milliarden US-Dollar. Da allerdings 83 Prozent nicht ausgeschüttet wurden, liegt die Marktkapitalisierung der gehandelten Token bei nur 409 Millionen US-Dollar.
  • Letztes Jahr stand Blast in der Kritik, weil es eine einseitige Token-Bridge eröffnete. Nutzer konnten zwar einzahlen, aber nicht abheben, bis die Blockchain live ging.
  • Außerdem zog das Airdrop-Event von Blast zahlreiche Krypto-Betrüger an, welche auf X mit Copycat-Posts versuchten, die Token von Investoren zu erbeuten. Sie imitieren dabei das echte Airdrop-Projekt.
  • Bei Airdrops müssen Krypto-Nutzer meist ihre Wallets verbinden und Transaktionen unterzeichnen, um die ihnen zugeteilten Token zu erhalten. Auch ein Opfer eines Blast-Scams hat dadurch 217.000 US-Dollar verloren haben.
Du willst Ethereum (ETH) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Ethereum (ETH) kaufen kannst.
Ethereum kaufen