Zum Inhalt springen

Im 7-Tages-Durchschnitt Bitcoin-Wal-Adressen auf neuem Höchststand

Nachdem der Bitcoin-Kurs aufgrund des FTX-Desasters zuletzt stark gefallen war, haben Krypto-Wale nachgekauft.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Wale vermehren sich.
  • Wegen des FTX-Kollapses ist der Bitcoin-Kurs kurzzeitig eingebrochen und notiert derzeit bei knapp 17.000 US-Dollar.
  • Krypto-Wale sahen die günstige Gelegenheit und kauften die auf den Markt geworfenen Bitcoins auf.
  • Wie Daten von Glassnode belegen, stieg die Anzahl an Adressen mit einem Anteil von mehr als 10.000 BTC in Relation zum 7-Tages-Durchschnitt exponentiell an.
  • Berechnet wird dieser aus den addierten Adressen der letzten sieben Tage. Anschließend wird der summierte Wert durch sieben Tage dividiert.
Quelle: Glassnode.
  • Bitinfocharts nach, gibt es mittlerweile 116 Adressen, die zwischen 10.000 und 100.000 BTC halten – ein neuer Höchststand. Deren kumulierter Coin-Anteil mache rund 13 Prozent der gesamten Bitcoin-Umlaufmenge aus.
  • Oft sind solche Wale gefährlich für Kleininvestoren. Mehr dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.