So reagieren Bitcoin und Co. Inflation in den USA fällt leicht

Die USA haben neue Inflationszahlen bekannt gegeben. Der Krypto-Markt sowie der Bitcoin-Kurs reagiert positiv.

Daniel Hoppmann
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin soll dank dem Core Protokoll DeFi-bereit werden
  • Das Statistische Bundesamt der USA hat zur Stunde neue Inflationsdaten veröffentlicht.
  • So stiegen die Verbraucherpreise im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat zwar um 3,3 Prozent. Verglichen mit der Inflation im April fiel der Wert allerdings um 0,1 Prozentpunkte.
  • Analysten hatten im Vorfeld mit einer gleichbleibenden Inflation von 3,4 Prozent gerechnet. Diese Prognose wurde nun unterboten.
  • Einen Anstieg verzeichneten unter anderem der Wohnkostenindex sowie der Nahrungsmittelindex um 0,4 beziehungsweise 0,1 Prozentpunkte.
  • Neben den Inflationszahlen erwarten Analysten heute Abend (20:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit) den Zinsentscheid der US-Notenbank Federal Reserve (Fed). Im Vorfeld gehen die allerwenigsten Experten davon aus, dass der Währungshüter die Zinsen senken wird. Die gleichgebliebenen Inflationsdaten dürften daran wohl wenig ändern.
  • Vielmehr dürfte der Leitzins in der Range zwischen 5,25 und 5,5 Prozent beibehalten werden.
  • Die EZB hatte vergangene Woche ihrerseits Zinssenkungen vorgenommen, trotz einer zuvor leicht erhöhten Inflation.
  • Die Bekanntgabe der Inflationsdaten sorgte am Krypto-Markt dennoch für Euphorie. Der Bitcoin-Kurs legte in kürzester Zeit um etwa 2 Prozent zu. Zum Zeitpunkt des Schreibens steht BTC bei knapp 69.385 US-Dollar.
  • Wie es mit Bitcoin nach der Leitzinsentscheidung in den USA weitergehen könnte, lest ihr in der aktuellen Bitcoin-Kursanalyse.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen