Zum Inhalt springen

Gesetzentwurf steht Bitcoin bald Zahlungsmittel in Brasilien?

In Brasilien wurde ein Gesetzesentwurf verabschiedet, der Bitcoin als Zahlungsmittel regelt. Die Unterschrift des Präsidenten steht noch aus.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Brasilien ist auf dem Krypto-Vormarsch.
  • Der brasilianische Gesetzgeber hat einen vollständigen Regulierungsrahmen für Kryptowährungen genehmigt, der die Verwendung von Bitcoin als Zahlungsmittel reguliert.
  • Der Entwurf erkennt Bitcoin als digitale Wertdarstellung an, die als Zahlungsmittel und Anlagevermögen verwendet werden kann.
  • Demnach soll die Zentralbank von Brasilien (BCB), die Verantwortung über Bitcoin als Zahlungsmittel tragen.
  • Die Wertpapier- und Börsenkommission (CVM) könnte hingegen die Aufsicht über die erste Kryptowährung als Anlagevermögen übernehmen.
  • Sowohl die BCB als auch die CVM unterstützten den Gesetzgeber bereits bei der Ausarbeitung der Überarbeitungsgesetzgebung.
  • Bevor der Entwurf endgültig zum Gesetz wird, müsse allerdings der Präsident noch unterschreiben.
  • Ob und wann der Bitcoin-Gesetzesentwurf schlussendlich umgesetzt wird, bleibt abzuwarten.
  • Brasilien ist derweil weiterhin Krypto-bullish. Jüngst offerierte die größte brasilianische Bank die Krypto-Verwahrung. BTC-ECHO berichtete.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.