Bereits zwei in einer Woche Avalanche Blockchain meldet vermehrt Ausfälle

In nur drei Tagen kam es gleich zweimal zum Stillstand in der Blockproduktion bei Avalanche. Auch der AVAX-Kurs geriet dadurch ins Straucheln.

Johannes Macswayed
Teilen
Avalanche

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Kurs von Avalanche (AVAX) korrigierte zuletzt deutlich
  • Wie Netzwerkdaten von Avalanche zeigen, hatte die Blockchain vergangene Woche mit mehrfachen Störungen zu kämpfen. Darunter ein Ausfall der C-Chain, bei dem das Netzwerk für rund eine Stunde keine Blöcke produzierte.
  • Grund dafür war nach Angaben des Avalanche-Co-Gründers Kevin Sekniqi ein Bug in der Version 1.9.12 des Protokolls.
  • Trotz der darauffolgenden Fehlerbehebung kam es nur wenige Tage später zu einem weiteren Ausfall. Der Blockoutput kam auch hier für etwas mehr als eine Stunde zum Erliegen.
  • Infolge der Störungen und allgemeinen Marktlage sank der AVAX-Kurs vergangene Woche um etwas mehr als fünf Prozent.
  • Schoneinmal plagten Berichte um Bugs die als leistungsstark geltende Blockchain. So entdeckte ein Ethereum-Entwickler im vergangenen Jahr einen kritischen Bug im Code von Avalanche. Nach eigenen Angaben hätte dieser das gesamte Netzwerk lahmlegen können, wäre er unentdeckt geblieben.
  • Solche Zwischenfälle bei den vermeintlichen Hochleistungs-Blockchains führen immer wieder zu Stirnrunzeln im Krypto-Sektor. Eine erneute Störung bei Solana sorgte zuletzt für Fragen um die Konkurrenzfähigkeit der vermeintlichen “Ethereum-Killer”.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich