Ihm drohen bis zu 13 Jahre Haft Polizei beschlagnahmt 21 Bitcoin von Andrew Tate

Die rumänische Staatsanwaltschaft weitet die Vorwürfe gegen Andrew Tate und seine mutmaßlichen Komplizen aus. Es drohen lange Haftstrafen.

David Scheider
Teilen

Beitragsbild: picture alliance

| Andrew Tate: Die Vorwürfe gegen den ehemaligen Kickboxer wiegen schwer
  • Es geht um Menschenhandel, Vergewaltigung und Gründung einer kriminellen Vereinigung. Wie aus einer Pressemitteilung der für organisiertes Verbrechen zuständigen Sondereinheit der rumänischen Staatsanwaltschaft hervorgeht, ist die Anklageschrift gegen Andrew Tate, seinen Bruder Tristan und zwei weitere rumänische Staatsbürgerinnen fertiggestellt.
  • Die Staatsanwaltschaft wirft den Beschuldigten einen ganzen Katalog an Straftaten vor. Darunter Ausbeutung, Bedrohung, wiederholte Vergewaltigung und Menschenhandel.
  • Den Angeklagten drohen bis zu 13 Jahre Haft.
  • Außerdem beantragt die Staatsanwaltschaft die Beschlagnahmung von Vermögenswerten, darunter auch 21 BTC. Diese sollen sich auf einer nicht namentlich genannten Exchange befinden.
  • Aktuell befinden sich die Angeklagten im Hausarrest. Kommt das Gericht dem Wunsch der Staatsanwaltschaft nach, bleibt das auch erstmal so.
  • Den Behörden seien sieben mutmaßliche Opfer bekannt.
  • Andrew Tate hat sowohl die US-amerikanische als auch die britische Staatsbürgerschaft. Bekanntheit erlangte der ehemalige Kampfsportler als Influencer vor allem durch misogyne und chauvinistische Aussagen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich