Zum Inhalt springen

Shoppingtour 500 Millionen USD für Bitcoin: Michael Saylor kauft erneut den Dip

Michael Saylor hatte wohl am heutigen Cyber Monday auch Lust auf eine Shoppingtour – und kaufte 7.002 BTC.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Der MicroStrategy-Chef Michael Saylor machte sich natürlich auch den aktuellen Bitcoin Dip wieder einmal zunutze und stockte den Bestand des Unternehmens an dem digitalen Gold mächtig auf. Die Verkündung der neuen Coronavirus-Variante Omicron hatte den weltweiten Krypto- und Aktienmarkt auf eine Achterbahnfahrt geschickt. Dabei mussten viele Kurse rote Zahlen schreiben.

Der Krypto-Enthusiast hat die Gewohnheit, um den digitalen Goldschatz seines Unternehmens kein Geheimnis zu machen. Auf Twitter dokumentierte er abermals seine Shoppingtour. Darin gibt Saylor bekannt, nun weitere 7.002 BTC für rund 414,4 Millionen US-Dollar erworben zu haben. Der Durchschnittspreis liegt dafür bei jeweils rund 59.187 US-Dollar. Das bedeutet, dass MicroStrategy inzwischen seit dem heutigen 29. November stolzer Besitzer von rund 121.044 BTC ist, die zu einem Durchschnittspreis von rund 29.534 US-Dollar pro BTC gekauft wurden.

Demnach ist MicroStrategy der größte, börsennotierte Bitcoin-Hodler.

Vor Markteröffnung in den USA liegt die MicroStrategy-Aktie jedoch rund 5 Prozent im Minus und notiert bei 663 US-Dollar. Der Bitcoin-Kurs jedoch scheint sich so langsam wieder zu fangen und schreibt nun wieder grüne Zahlen.

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.