Ripple: Ist das schon der XRP-Bull-Run?

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
BTC9,567.50 $ 0.68%

v>

Ripple bzw. der XRP-Token hat die 0,50-US-Dollar-Marke überschritten und befindet sich damit aktuell in gutem Fahrwasser. Zwischenzeitlich kratzte der 24-H-Anstieg an der 20-Prozent-Marke, im zweistelligen Bereich befinden wir uns allemal. Da stellt sich verständlicherweise die Frage: Ist das schon ein Bull Run oder nur gewöhnliche Volatilität? Ein Blick auf die Fakten.

Partnerschaften und institutionelle Investoren

Nun, was auch immer man über Ripple und XRP denken und sagen will: An Partnerschaften mangelt es nicht. Wie aus einem aktuellen Bericht von Picolo Research hervorgeht, ist es vor allem das berühmte institutionelle Interesse, das gegenüber des Bankencoins momentan wächst. Das Produkt xRapid mache Ripple und XRP vor allem für größere Investoren interessant. Picolo Research geht in diesem Zusammenhang sogar soweit zu sagen, dass XRP aktuell unterbewertet sei. Doch was sagt die technische Analyse zum aktuellen Kursanstieg?

Ripple, XRP und der gleitende Mittelwert – technische Analyse

(mit freundlicher Unterstützung von Dr. Philipp Giese)

Der XRP-Kurs liegt inzwischen seit zwei Wochen über dem gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen, im Tageschart als MA140 dargestellt. Nimmt man die technische Einschätzung über den gleitenden Mittelwert als Grundlage, ist das ein klarer Indikator für einen Bullenmarkt, wie wir an anderer Stelle ausführlich erläutern.

Zusätzlich konnte der Kurs von Ripple heute über den MA200 steigen. Man kann also wagen, eine Long Position zu eröffnen und als erstes Target die 0,58 US-Dollar anpeilen. Weitere Ziele liegen bei 0,68 US-Dollar und 0,73 US-Dollar. Als Stop Loss kann man den MA200 nutzen, der aktuell bei 0,51 US-Dollar steht. Diesen sollte man nachziehen: speziell im Fall eines bullish crossing zwischen MA200 und MA50 sollte man letzteren als Stop Loss nutzen.

Die bullishen Signale aus der Altcoin-Marktanalyse in Kombination mit obig genannten Ergebnissen der Studie lassen also durchaus bullishe Hoffnungen zu.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.