Project Atlas: TRON will Torrent-Seeder belohnen

Quelle: shutterstock, PR

Project Atlas: TRON will Torrent-Seeder belohnen

Die TRON Foundation hat angekündigt, das BitTorrent-Netzwerk schneller und effizienter zu machen. Durch die Integration der TRON-Blockchain in das Peer-to-Peer System sollen für Uploadern von digitalen Inhalten neue Anreize geschaffen werden.

Im Juli dieses Jahres wurde bekannt, dass die TRON-Foundation das Unternehmen hinter dem Torrent-Protokoll, BitTorrent Inc. erworben hat. Jetzt hat das Blockchain-Unternehmen mehr Details bekannt gegeben, wie die Technologien zusammen finden sollen.

Project Atlas macht aus BitTorrent eine Token-Ökonomie

Mit Project Atlas will TRON das Peer-to-Peer-Netzwerk von BitTorrent mit seiner eigenen Blockchain verbinden. Dies soll mit Protokoll-Erweiterungen und einem eigenen Token geschehen. So will TRON eine Token-Ökonomie innerhalb des Torrent-Clients schaffen, die den Datentransfer deutlich schneller machen soll:

„Project Atlas ist die Basis für eine neue Art der Content-Verteilung. Das Produkt wird schnellere Downloads, mehr Seeds, Rückwärtskompatibilität und das alles ohne Mining bieten. Es ist der heutigen Welt angepasst: mobil, verbunden und transparent. Letztendlich wollen wir allen Content Creators und ihren Communities mehr Macht geben, indem wir die Mittelsmänner ausschalten und den Urhebern ermöglichen, direkt an die User zu verteilen“,

so der TRON-Gründer Justin Sun.

Seeder bei der Stange halten

Ist die Implementierung der TRON-Blockchain in das Torrent-System einmal vollbracht, soll es Peers möglich sein, Token untereinander auszutauschen. Hintergrund ist, dass es bisher keinen richtigen Anreiz für Torrent-Nutzer gibt, Datensätze zu seeden, also vollständig im Netzwerk über längere Zeit hochzuladen. Uploader sollen mit TRON die Möglichkeit bekommen, Token durch Seeden zu verdienen. Wer mehr Bandbreite und Speicherplatz zur Verfügung stellt, verdient dann auch mehr. Leecher, also Downloader, sollen Beträge bieten können, wenn sie eine bestimmte Datei schneller erhalten möchten. Das ganze Netzwerk soll dadurch schneller und langlebiger werden.

Lies auch:  Bittorrent Token: Filesharing-Urgestein kündigt eigenen Token an

Die Tron Token (TRX) arbeiten nicht mit dem Proof-of-Work Mechanismus, was bedeutet, dass bei der Torrent-Implementierung niemand Kryptowährungs-Mining betreiben muss. Stattdessen funktionieren TRX mit dem Delegated-Proof-of-Stake Mechanismus. Hier sorgt ein System aus Zeugen und Delegierten für die zuverlässige Validierung der einzelnen Blocks.

Project Atlas: The Future of Content Distribution

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kein Zwang zur Umstellung

Wenn die Blockchain das Bittorrent-Netzwerk ergänzt, soll es keinen Nutzerzwang geben. Niemand muss sich laut TRON an der Token-Ökonomie beteiligen. Die Technologie ist rückwärtskompatibel, was bedeutet, dass Filesharer nicht ihren Client wechseln müssen oder die Erweiterungen installieren müssen, um weiterhin leechen und seeden zu können. Der Plan ist es, die neue Technologie zunächst in Desktop-Anwendungen und später in mobilen Apps zu implementieren. Genau wie BitTorrent, soll Project Atlas Open Source sein, so dass auch Drittanbieter das System in ihre Clients einbauen können.

TRONs Project Atlas und die Einführung von Token in das BitTorrent-Netzwerk liefert nach wie vor Stoff für Diskussionen. Wenn Leecher Seeder für schnellere Datentransfers bezahlen, könne dies zu einem Ungleichgewicht führen, bei dem der jetzige freie Datenaustausch nach und nach stirbt. Andererseits könnte durch die Schaffung monetärer Anreize das Peer-to-Peer-Netzwerk tatsächlich wachsen und wesentlich mehr Daten als bisher verfügbar werden. Wir werden mehr wissen, wenn der erste Torrent-Client mit TRON-Erweiterung erscheint.

Lies auch:  Altcoin-Marktanalyse KW3 – Alles rot bis auf TRON

BTC-ECHO

 

Anzeige

Ähnliche Artikel

Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Altcoins

Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
Altcoins

Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.

Ethereum Classic: Anstieg der Transaktionsgebühren gibt Rätsel auf
Ethereum Classic: Anstieg der Transaktionsgebühren gibt Rätsel auf
Altcoins

Nachdem Ethereum Classic (ETC) erst letzte Woche Opfer einer 51-Prozent-Attacke geworden ist, machen nun neue Seltsamkeiten im Netzwerk die Runde.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.