Dezentrale Player fusionieren: TRON kauft BitTorrent Inc.

Quelle: merger and acquisition business concepts, join company on puzzle pieces and handshake, 3d render via Shutterstock

Dezentrale Player fusionieren: TRON kauft BitTorrent Inc.

TRON-Gründer Justin Sun hat das Unternehmen hinter dem P2P-Filesharing-Protokoll BitTorrent gekauft. Die milliardenschwere TRON-Plattform hat sich die Dezentralisierung des Netzes auf die Fahnen geschrieben.

Im letzten Monat machten Gerüchte über den Kauf die Runde, nun ist es offiziell bestätigt: Blockchain-Unternehmer und Gründer der dezentralen TRON-Plattform, Justin Sun, hat BitTorrent Inc. gekauft. Die Übernahme nahm ihren Anfang im September 2017, als Sun erstmals mit dem P2P-Unternehmen gesprochen hat. Zwischenzeitlich gab es ein paar Schwierigkeiten, da sich BitTorrent Inc. entgegen der Absprachen mit anderen Interessenten traf. Sun erwirkte daraufhin eine zeitweise einstweilige Verfügung. Diese ist nun allerdings aus der Welt, BitTorrent Inc. änderte seinen Namen in Rainberry Inc. und Sun registrierte Anfang des Jahres eine Firma unter dem Namen Rainberry Acquisition Inc.

Medienberichten zufolge hat das Management von BitTorrent Inc. seine Mitarbeiter angewiesen, keine Details des Kaufs an die Presse weiterzugeben. Bisher gibt es also keine Angaben zur Kaufsumme, aber Justin Sun dürfte liquide genug für solch eine Übernahme sein. Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit 3,1 Milliarden US-Dollar steht TRONs Kryptowährung TRX auf Platz zehn bei CoinMarketCap. Die von Sun gegründete TRON Foundation hält davon 1,6 Milliarden US-Dollar.

TRON plant die Dezentralisierung

Die TRON Foundation ist offiziell als Non-Profit-Unternehmen ausgezeichnet. Ziel dieses Projektes ist nichts Geringeres als die Dezentralisierung des Netzes. Mit der TRON-Plattform soll es möglich werden, Daten dezentral auszutauschen. So sollen App-Entwickler beispielsweise nicht mehr auf die Strukturen von Apple oder Android angewiesen sein, wenn sie ihre Software einer großen Menge an Nutzern zur Verfügung stellen. Ähnlich wie bei Ethereum, auf dessen Blockchain TRON basiert, übernehmen Smart Contracts die Abwicklung verschiedenster Abläufe. Die Kryptowährung TRX will Ethereums ETH allerdings überlegen sein, besonders bezüglich der Skalierbarkeit – bis zu 10.000 Transaktionen pro Sekunde sollen möglich sein. Im September 2017 startete das TRON-Projekt offiziell, Ende Mai launchte Justin Sun das Mainnet.

Was entsteht aus der Fusion von BitTorrent und TRON?

BitTorrent startete vor über einem Jahrzehnt ebenfalls seine Mission, das Netz dezentraler zu machen. Das Open-Source-Protokoll machte es möglich, große Datenmengen zwischen vielen Nutzern (Peers) zu teilen, ohne dass dafür ein zentraler Server notwendig ist. Ein Torrent teilt eine Datei in viele kleine Stücke, die sich in einem P2P-Netzwerk verbreiten. Jeder kann die Einzelteile von dem ursprünglichen Uploader (Seeder) und von anderen Peers herunterladen und muss dabei gleichzeitig als Uploader fungieren.

Wie genau BitTorrent in TRONs Vision von einem dezentralen Netz passt, ist noch nicht bekannt. Es ist gut möglich, dass uns bald eine weiterentwickelte Form des P2P-Sharings ins Haus steht, die mit einer Blockchain arbeitet. Der Gründer von BitTorrent, Bram Cohen, hat sich inzwischen einem neuen Projekt, dem Öko-Altcoin Chia, zugewandt.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Bitcoin Cash: Zwischenstand der Grabenkämpfe
Bitcoin Cash: Zwischenstand der Grabenkämpfe
Altcoins

Bei Bitcoin Cash kam es am 15. November zu einer Hard Fork.

„Die babylonische Gefangenschaft“ – Cardanos Michael Parsons tritt zurück
„Die babylonische Gefangenschaft“ – Cardanos Michael Parsons tritt zurück
Altcoins

Die Cardano Foundation hat einen Personalwechsel angekündigt. Demnach wird der Vorsitzende des Stiftungsrates Michael Parsons nicht länger Teil des Teams sein. 

Der Bitcoin-Cash-Bürgerkrieg: ABC vs. SV
Der Bitcoin-Cash-Bürgerkrieg: ABC vs. SV
Altcoins

Bitcoin Cash steht kurz vor seiner nächsten Hard Fork, doch in den eigenen Reihen herrscht Uneinigkeit.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Angesagt

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.