Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel
Petro, Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel

Quelle: shutterstock

Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel

„Hacia la revolutión digital“: Auf zur digitalen Revolution. Nach dem Update des White Paper äußert sich Venezuelas Präsident Maduro zum Petro. Dieser ist seit 1. Oktober staatliches Zahlungsmittel.

ong>Nach dem Update des White Paper äußert sich Venezuelas Präsident Maduro zum Petro. Dieser ist seit 1. Oktober staatliches Zahlungsmittel.

Der Petro gilt als erste staatlich emittierte Kryptowährung der Welt. Nicolás Maduro, Präsident der sozialistischen Republik Venezuela, gab am 1. Oktober den offiziellen Startschuss für die Währung. Diese ist ab sofort offizielles Zahlungsmittel des südamerikanischen Staates.

Zwar gibt es den Petro schon seit Februar, Maduro äußerte sich aber vergangenen Montag gegenüber dem lateinamerikanischen TV-Sender Telesur zu aktuellen Neuerungen. Zum einen erweitern die Behörden die Palette der Bodenschätze, durch die der Wert der Kryptowährung gedeckt sein soll. Ab sofort macht venezolanisches Öl nicht mehr 100 Prozent, sondern nur noch die Hälfte der Besicherung aus. Die andere Hälfte der Deckung setzt sich aus Gold, Eisen und Diamanten zusammen – den neben Öl drei bedeutendsten Bodenschätzen.

Auf Twitter äußert sich Maduro folgendermaßen:

„Jetzt wird unsere digitale Währung Petro noch stärker positioniert werden können, so dass sie einen bedeutenden Platz in der Wirtschaft unseres Landes und der Welt einnimmt.“

Gegenüber Telesur äußerte sich Maduro ferner zu den Erwerbsmöglichkeiten. So würde Petro aktuell von „sechs der weltweit größten Exchanges angeboten“.

Neues Petro-White-Paper

Die neuen Äußerungen Maduros stehen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung eines aktualisierten White Paper. Zwar ist bisher nur eine spanische Version zugänglich; interessant ist aber, dass sich der Petro technisch an Dash orientiert. Sowohl der Proof-of-Work-Algorithmus als auch das Masternode-System sind mit dem von Dash identisch. Süffisant weist indes Ethereum-Entwickler Joey Zhou auf Twitter darauf hin, dass mehrere technische Illustrationen aus dem Dash White Paper kopiert wurden.

Venezuelas Exodus

Aufgrund der Wirtschaftskrise sorgt der Karibikstaat nicht nur innerhalb der Krypto-Szene immer wieder für Schlagzeilen. Nahrung ist Mangelware und die Inflation erreicht Spitzenwerte von bis zu einer Million Prozent. UN-Angaben zufolge sind alleine in den letzten drei Jahren 1,6 Millionen Menschen ins Ausland geflohen.

Vom neu gewonnenen Interesse der Regierung an Digitalwährungen profitieren derweil eher etablierte Coins. Der Petro sollte eigentlich die Antwort der Regierung auf einen florierenden Devisen-Schwarzmarkt sein, auf dem sich seit geraumer Zeit auch Kryptowährungen großer Beliebtheit erfreuen. Obwohl Bitcoin-Mining unter Strafe verboten ist, steigt die Nachfrage seit einiger Zeit deutlich an. Der Plan, mithilfe einer eigenen Kryptowährung den wachsenden Schwarzmarkt für Fremdwährungen im Land zu unterbinden, geht bisher nicht auf.

So scheint die venezolanische Hyperinflation zumindest eines zu bestätigen: Getreu dem verbreiteten Narrativ, geht die Bitcoin-Adaption in Ländern mit dysfunktionalen Währungsregimen schneller voran. Der Exodus in Venezuela wird aber weder durch Petro noch Bitcoin zu stoppen sein.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Petro, Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel
Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Altcoins

Nachdem Sia bereits im November mit der Alphaphase seiner Streaming-Funktion SiaStream begann, veröffentlichten die Entwickler zum Ende des Jahres ein umfassendes Upgrade. Diese Veröffentlichung verbessert die Verwaltung von Datenverträgen und sichert die gespeicherten Daten der Nutzer zudem effektiver ab.

Petro, Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel
Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Altcoins

Tether Limited hat den goldgedeckten Stable Coin Tether Gold (XAUt) auf den Krypto-Markt gebracht. XAUt wird künftig als ERC-20 Token auf der Ethereum Blockchain und als TRC-20 Token auf der TRON Blockchain emittiert.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Petro, Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel
Auslaufmodell Bargeld – Kryptowährungen im Einzelhandel?
Szene

Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherum, Dash & Co. – das digitale Geld der Zukunft oder nur ein riskantes Spekulationsobjekt? Über das Potenzial und die Nachhaltigkeit von Kryptowährungen gehen die Meinungen bis heute weit auseinander.

Petro, Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel
Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Altcoins

Nachdem Sia bereits im November mit der Alphaphase seiner Streaming-Funktion SiaStream begann, veröffentlichten die Entwickler zum Ende des Jahres ein umfassendes Upgrade. Diese Veröffentlichung verbessert die Verwaltung von Datenverträgen und sichert die gespeicherten Daten der Nutzer zudem effektiver ab.

Petro, Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel
Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Altcoins

Tether Limited hat den goldgedeckten Stable Coin Tether Gold (XAUt) auf den Krypto-Markt gebracht. XAUt wird künftig als ERC-20 Token auf der Ethereum Blockchain und als TRC-20 Token auf der TRON Blockchain emittiert.

Petro, Petro: Maduros Dash-Copycat jetzt offizielles Zahlungsmittel
Zur Rolle von Kryptowährungen in Krisenzeiten
Interview

Marc Friedrich steht mit seinem Buch „Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft – Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können“, das er gemeinsam mit Matthias Weik geschrieben hat, ganz oben auf der Spiegelbestseller-Liste. Mit seiner schonungslosen Analyse trifft er einen Nerv in der Gesellschaft und ist gegenwärtig in vielen Talkshows zu Gast. Auch zu Kryptowährungen bezieht Marc Friedrich klar Stellung. Warum Bitcoin in jedes Portfolio gehört, physisches Gold gegenüber tokenisiertem bevorzugt werden sollte und warum durch digitale Zentralbankwährungen das Bargeldverbot immer näher rückt, hat uns der Bestseller-Autor im Interview verraten.

Angesagt

Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Insights

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Mehrheit der Top-100-Altcoins folgt Bitcoin-Korrektur, Ripple-Kurs (XRP) schwächelt
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt legt in der vierten Kalenderwoche in diesem Jahr eine temporäre Verschnaufpause ein. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins korrigiert in Richtung der Ausbruchsniveaus in 2020.

Bitcoin Gold Opfer einer 51-Prozent-Attacke
Sicherheit

Die Bitcoin-Fork Bitcoin Gold wurde Opfer einer 51-Prozent-Attacke. In der damit zusammenhängenden Chain Reorganisation sind 72.000 US-Dollar doppelt transferiert wurden. Ein Beispiel für die Grenzen von ASIC Resistance?