Rolex, die UN und Krypto? Web3 goes Mainstream: “Wir brauchen die alten Institutionen”

Genf bekommt ein Web3-Haus. Es will große Marken und alte Institutionen mit der Blockchain in Berührung bringen. Ein Gespräch.

Giacomo Maihofer
Teilen
Web3

Beitragsbild: Shutterstock

| Menschen im Metaverse

Web3 und die alte Welt zusammenbringen: Das ist die Mission von Decentral House, einem neuen Krypto-Hotspot in Genf, der französischen Schweiz, der vor kurzer Zeit eröffnete. Mit Erfolg: Zu Gast waren unter anderem Vertreter der World Trade Organisation (WTO) und der United Nations Refugee Agency (UNHCR), der Flüchtlingskommission der UN. Wir waren vor Ort und sprachen mit dem Gründer Sheraz Ahmed über seine ambitionierten Pläne, die alte und neue Welt zusammenzubringen, woran das Web3 gerade noch scheitert und wie die erfolgreiche Zusammenarbeit mit großen Playern gelingt.

BTC-ECHO: Warum habt ihr einen Web3-Hub ausgerechnet in Genf eingerichtet?

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich