Starkes Signal  Web3: Bertelsmann Investments geht nächsten Schritt

Der milliardenschwere Medienkonzern Bertelsmann geht mit seinem Investmentarm einen weiteren Schritt auf den Web3-Sektor zu: Mit B3-THE HUB möchte man das volle Potenzial aus dem Krypto-Ökosystem für sich herausholen.

Sven Wagenknecht
Teilen
Martin El Khouri

Beitragsbild: Martin El-Khouri

| Martin El-Khouri ist bei Bertelsmann Investments für das Thema Web3 zuständig

Künstliche Intelligenz ja, Blockchain nein. Das mag gegenwärtig der Eindruck sein, wenn man sich die Projekte und Investments großer Konzerne anschaut. Der deutsche Medienkonzern Bertelsmann beweist mit seinem Investmentarm das Gegenteil. Wie BTC-ECHO vorab erfuhr, will man das eigene Krypto-Engagement mit der Initiative B3-THE HUB signifikant ausbauen.

Web3: Über 40 Millionen Euro seit 2016

Ganz überraschend kommt der Schritt nicht. Bertelsmann Investments (BI) hat bereits im Jahr 2016 über seinen Investmentfonds BDMI aus New York in Theta Labs investiert. Zahlreiche weitere Investments in den Kryptosektor folgten. Unter anderem investierte Bertelsmann Investments in die Social-Media-Plattform DSCVR, die NFT-Buchplattform Book.io oder in ZK-EVM Taiko in Asien.

Als global agierender Corporate Investmentarm hat BI nicht nur direkt als Wagniskapitalgeber in Krypto-Startups investiert, sondern auch in die Frühphasen-Web3-Fonds von Greenfield Capital mit Sitz in Berlin hier geht es zum Podcast mit Greenfield Co-Founder Jascha Samedi.

Wie Bertelsmann Investment CEO, Carsten Coesfeld, selbstbewusst äußert, hat man so bereits über 40 Millionen Euro in Web3-Projekte investiert. Man wolle sich den „Zugang zum Netzwerk und Know-How der Web3-Szene“ sichern und dabei konzernweit stärker für sich nutzen.

Der B3-THE HUB als Gateway zur Krypto-Szene

Im Gespräch mit BTC-ECHO hat der Head of B3-THE HUB, Martin El-Khouri, erklärt, welches Ziel man mit der Initiative verfolgt. Die Initiative soll laut El-Khouri „den Wissenstransfer zwischen Bertelsmann Unternehmen und der Web3 Community garantieren und BI als wichtigen Partner für Web3 Unternehmerinnen und Unternehmer positionieren.“

Ferner zeugt die Positionierung mit dem B3-THE HUB laut El-Khouri davon, dass man von der zukünftigen Bedeutung des Krypto-Ökosystems überzeugt sei. Schließlich sei das Web3 „ein rasant wachsender Bereich mit Implikationen für sämtliche Geschäftsmodelle in der digitalen Welt.“ Nicht nur aus Investorensicht, sondern auch um die eigene Wettbewerbsfähigkeit für den Medienkonzern und seine unterschiedlichen Unternehmen zu sichern, scheint die Initiative daher eine wichtige Rolle bei Bertelsmann Investments einzunehmen.

Krypto-Strategie: Die drei Säulen von Bertelsmann Investments

Die Web3-Strategie von Bertelsmann Investment unterteilt man dabei in drei Säulen:

Investments, um vom Marktwachstum zu profitieren und sich Zugang zu Know-How und Netzwerken zu sichern.

Education, um den gesamten Bertelsmann-Konzern auf dem neusten Stand der Technologie zu halten und das Verständnis für das Web3 zu stärken.

Strategic Ventures and Partnerships, um mit relevanten Akteuren aus dem Web3-Ökosystem eine führende Position in der Branche einzunehmen.

Wer mehr zur Krypto-Initiative von Bertelsmann Investment erfahren möchte, kann hier auf das dazugehörige Whitepaper zugreifen. Als einer der weltweit größten Corporate VCs hat Bertelsmann Investments bereits über 1,7 Milliarden US-Dollar in über 400 Unternehmen investiert. Dass ein solches Schwergewicht sein Engagement im Web3-Sektor weiter ausbaut, ist entsprechend positiv für die Krypto-Branche zu werten.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber