Zum Inhalt springen

Handelskonzern Walmart: Konzernriese mit Mega-Investition in Kanada

Der Handelskonzern Walmart plant in Kanada eine riesige Investition. In den nächsten fünf Jahren werden insgesamt 3,5 Milliarden Dollar fließen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
ein walmart gebäude in kanada

Beitragsbild: Shutterstock

Laut einer Pressemitteilung plant der Handelskonzern Walmart Canada eine riesige Investition. In den nächsten fünf Jahren möchte man insgesamt 3,5 Milliarden Kanadische Dollar investieren, um eine bessere Performance zu erreichen.

Ein beträchtlicher Teil der Investition wird laut der Mitteilung auch in ein BlockchainProjekt fließen. Hierfür arbeitet man mit dem Zahlungsanbieter DLT Labs aus Toronto zusammen. Das Unternehmen gehört zu den Weltmarktführern in der Bereitstellung von Blockchain-Technologien und verfügt über die weltweit größte Blockchain-Lösung für Transportzahlungssysteme.

Walmart hat bereits im Herbst 2019 aufhorchen lassen, als es die Herausgabe einer eigenen Kryptowährung ankündigte. Bis dato ist allerdings noch kein konkretes Datum genannt worden und es scheint ungewiss, ob die Pläne überhaupt umgesetzt werden können. Doch hat sich der Handelsriese in der Vergangenheit schon mehrmals aktiv gezeigt, wenn es um Blockchain-Technologien geht. Erst im März dieses Jahres ist Walmart dem Hyperledger-Projekt beigetreten. Hier sind unter der Schirmherrschaft der Linux Foundation mehrere Unternehmen organisiert, die sich der Entwicklung neuer BlockchainProjekte verschrieben haben. Schon seit 2018 setzt Walmart die Blockchain-Technologie ein, um die eigene Lieferkette zu überwachen. Auch hat der Konzern einen Plan entwickelt, um Lieferdrohnen und eine Weiterverkaufsplattform per Blockchain zu steuern.

Walmart bereits mit diversen Blockchain-Aktivitäten

Neben der BlockchainKooperation mit DLT Labs wird ein großer Teil der Investition auch in in den Ausbau der KI-Infrastruktur bei Walmart Canada sowie neue „Internet Of Things“-Geräte fließen. Einzelne Systeme werden nach dem Prinzip des maschinellen Lernens ausgestattet sein. Diese sogenannten kollaborativen Roboter können mit Menschen „zusammenarbeiten“, um die Genauigkeit und Effizienz des Betriebs zu verbessern.

Was KI betrifft, setzt Walmart auf eine Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Softwareentwickler o9, der als ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet gilt. 

Walmart will smarter werden

Aus der Mitteilung geht hervor, dass 150 Walmart-Geschäfte, also mehr als ein Drittel der kanadischen Niederlassungen, in den kommenden Jahren deutlich „smarter“ werden. Dazu gehören erweiterte elektronische Regaletiketten, Regalscanner zur Überwachung des Produktvolumens, Robotik und Computer-Vision-Kameras zur logistischen Optimierung und Minimierung von Berührungen. Dabei soll der Ausbau an technischer Infrastruktur nicht zu Lasten der Zahl der Arbeitskräfte gehen. Die Investition wird nämlich auch den Neu- beziehungsweise Ausbau dreier großer Walmart-Verteilerzentren bedeuten und damit für Hunderte von Beschäftigten in der Baubranche sorgen.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir im BTC-ECHO-Ratgeber die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.