Für wen eignet sich was? Im Vergleich: Gold Stablecoins vs. Gold ETFs

Wie investiert man am besten in Gold? Für wen eignen sich Gold Stablecoins, für wen eher Gold ETFs und ETCs? Beide Varianten im Vergleich.

Sven Wagenknecht
Teilen
Gold Stablecoins und ETFs

Beitragsbild: Shutterstock

| Es gibt viele Möglichkeiten, um in Gold zu investieren. Entsprechend wichtig der Vergleich

Für ein Gold-Investment gibt es viele Gründe. So hat das gelbe Edelmetall über viele Jahrhunderte bewiesen, ein guter Wertspeicher zu sein. Der Slogan: “Wer Gold hat, hat immer Geld” hat sich in das kollektive Gedächtnis der Menschheit eingebrannt. Entsprechend fragen sich viele Anleger, wie sie ihr Portfolio neben Bitcoin, Aktien und Co. optimal mit Gold diversifizieren. So viel sei verraten: Es gibt nicht die eine perfekte Anlageform.

Neuerdings gibt es allerdings die Möglichkeit, mithilfe von Gold-gedeckten Token am Edelmetall zu partizipieren. Um interessierten Anlegern eine Entscheidungshilfe zu geben, vergleichen wir in diesem Artikel die Anlageform Gold Stablecoin mit Gold ETFs und ETCs.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich