Zum Inhalt springen

Uphold-Plattform unterstützt bald auch Ethereum und Litecoin

Uphold hat bekannt gegeben, dass in den nächsten zwei Monaten Ethereum und Litecoin von der Plattform unterstützt werden sollen.

Sven Wagenknecht
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Beitragsbild: © ethereum.org

Die Cloud-basierte Finanzplattform möchte das “Internet des Geldes”, so wie es seine Vision nennt, damit ein Stück weiter Realität werden lassen.

Uphold wurde 2013 von Halsey Minor auf den Weg gebracht, einem Technologie-Entrepreneur, der auch schon CNET gegründet hatte und bei Salesforce eine wichtige Rolle spielte.  Dieser Cloud-basierte Service ermöglicht es den Nutzern Geld zu senden, zu erhalten oder zu tauschen. Das Besondere dabei ist, dass dieser Service nicht nur klassisches Fiat-Geld berücksichtigt, sondern auch virtuelle Währungen und Rohstoffe – ohne Gebühren zu verlangen. Bevor sich die Plattform für andere digitale Währungen öffnete lag der Fokus auf Bitcoin. Aus diesem Grund hieß Uphold auch früher Bitreserve.

Bislang sind es 14 Digitalwährungen, einschließlich Bitcoin, die von Uphold unterstützt werden. Im April soll Litecoin und im Mai Ethereum dazukommen. Daneben werden auch die Edelmetalle Gold, Silber, Palladium und Platin angeboten.

Ursprünglich war Litecoin als Nummer zwei hinter Bitcoin angesiedelt, doch durch den rasanten Aufstieg von Ethereum wurde Litecoin, gemäß der Marktkapitalisierung, von seinem Platz verdrängt. Viele Plattformen die vorher auf Bitcoin-Kompatibilität aus waren wollen nun auch Ethereum mit einschließen. So ist der Ethereum-Wert über 200 % in den letzten 2 Monaten gestiegen, auch wenn er sich momentan wieder in einer Konsolidierungsphase befindet. Vor allem der Fintech-Sektor arbeitet an Smart Contract-Lösungen, welche die Ethereum-Plattform ermöglicht.

Uphold begründet die Einführung mit der wachsenden Popularität unter Programmierern, Open-Source-Communities, Tradern und Enthusiasten.

Über die Plattform Uphold wird auch Halsey`s Virtual Reality Technologie Voxelus unterstützt. Voxelus nutzt eine Spielewährung namens Voxel mit der Nutzer der Plattform Virtual Reality Spiele entwerfen, teilen oder spielen können, ohne dabei auch nur eine Zeile programmieren zu müssen.

Kommentar von Sven Wagenknecht, BTC-Echo: Uphold ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich Ethereum die Bitcoin-Infrastruktur zu Nutze macht. Für Bitcoin-Plattformen ist es relativ einfach vorhandene Strukturen zu nutzen, um schnell und bequem Ethereum zu integrieren. Durch das Potential und den momentanen Hype um Ethereum werden mit Sicherheit noch viele Plattformen dem Beispiel von Uphold folgen.

BTC-Echo
Quelle: Originalfassung von Gautham via NewsBTC (gekürzte Fassung)

 

 

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.