Avicii, Beyoncé und Co. Über die Blockchain in Musik investieren: So geht das

Musiker verdienen an ihren Tophits Millionen. Doch auch Investoren können an diesem Erfolg teilhaben, dank der Blockchain. So viel Rendite werfen Musik-Investments ab.

Dominic Döllel
Teilen
Musik Algorand ANote Music Blockchain

Beitragsbild: Shutterstock

| Nur schnelles Geld oder nachhaltige Rendite?

In der digitalen Welt kann man in so gut wie alles investieren. Neben Aktien, Anleihen oder etwa Bitcoin schließen Investoren beispielsweise auch Wetten auf den nächsten Fußball Europameister ab. Eine vermeintliche Marktlücke: Musik. Die Web3-Plattform ANote Music will sie schließen. Mithilfe der Algorand Blockchain will man Investoren den Zugang ermöglichen. Doch wie viel Geld lässt sich damit wirklich verdienen? BTC-ECHO hat nachgefragt.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich