Neues Allzeithoch Türkische Lira bricht massiv ein: Anleger flüchten in Bitcoin
Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Türkische Lira und Bitcoin Münze

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,053.00 $ -6.23%

Die Türkische Lira ist heute so stark zusammengebrochen, wie seit Jahren nicht mehr. Türkische Anleger flüchten derweil in Bitcoin. Das sind die Zahlen.

Die Türkische Lira hat seit Jahren mit einer starken Abwertungsspirale gegenüber anderer Währungen zu kämpfen. In verzweifelten Versuchen versucht die Notenbank immer wieder, mit Leitzinserhöhen gegen den Verfall anzukämpfen. Auf der anderen Seite befürchtet Präsident Erdogan einen weiteren Einbruch der Wirtschaft und drängt auf Zinssenkungen.

Die Folge: Die Lira ist heute erneut massiv eingestürzt – gegenüber US-Dollar in der Spitze bis zu 18 Prozent und gegenüber dem Euro bis zu 14 Prozent. Innerhalb der letzten drei Monate hat sich der Außenwert der Türkischen Lira gegenüber dem Euro und US-Dollar ungefähr halbiert.

Bitcoin mit neuem Allzeithoch in Türkischer Lira

So sehr andere Fiatwährungen als Fluchtwährungen profitieren, zeigt sich die Angst vor Kaufkraftverlust vor allem auch an den Krypto-Börsen. So konnte eine hohe BTC-Nachfrage der türkischen Bevölkerung zu einem neuen Bitcoin-Allzeithoch gegenüber der Landeswährung führen. Für einen Bitcoin müssen nun rund 720.000 Türkische Lira ausgegeben werden – Rekord.


Die Flucht in Bitcoin nimmt kein Ende, wie sich auch an dem steigenden Volumen der lokalen Krypto-Börse BtcTurk ablesen lässt. So wurden in den letzten 24 Stunden immerhin über 1.100 BTC umgesetzt. Die Krypto-Affinität seiner Bevölkerung ist auch Erdogan nicht entgangen.

Türkei befindet sich im “Krieg mit Bitcoin”

So äußerte der Staatschef bereits im September, dass sich die Türkei im Krieg mit Kryptowährungen befinde. Stattdessen arbeite man an der digitalen Lira, wie Erdogan in den Vordergrund hob. Um weitere Mittelabflüsse in Bitcoin zu unterbinden, hatte die Türkei bereits im April Krypto-Zahlungen gesetzlich untersagt.

Den Vertrauensverlust der Menschen dürfte dies eher befeuern. Zu offensichtlich zeigen derartige Verbote die Schwäche der eigenen Währung. Ohne massives Einlenken der Notenbanken dürften in den nächsten Tagen weitere Bitcoin-Allzeithochs in Türkischer Lira folgen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY