Zum Inhalt springen

Tschüs Malta, hallo Liechtenstein: Bitcoin-Broker Bittrex kündigt „Bittrex Global“ an

Die Bitcoin-Börse Bittrex eröffnet in der liechtensteinischen Hauptstadt Vaduz ein neues Hauptqaurtier. Ende Oktober soll „Bittrex Global“ an den Start gehen. Der Start der neuen Trading-Plattform wird gleichzeitig das Ende von Bittrex International auf Malta bedeuten.

Christopher Klee
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Bittrex verlegt ihren europäischen Hauptsitz nach Liechtenstein. Die Bitcoin-Börse will dort die neue Trading-Plattform „Bittrex Global“ lancieren. Der Start der Plattform ist für den späten Oktober 2019 anvisiert. Dafür wird die maltesische Plattform Bittrex International eingestampft. Das gab Bittrex am 30. September in einer Pressemitteilung bekannt.

Der Start von Bittrex Global wird voraussichtlich mit der Schließung der Aktivitäten von Bittrex International (Malta) Ende Oktober zusammenfallen. Bittrex Global hat angekündigt, dass es beabsichtigt, Kunden von Bittrex International die Möglichkeit zu bieten, Bittrex-Global-Kunden zu werden. [Darüber hinaus besteht] für alle bestehenden Coins/Token, die bei Bittrex International gelistet sind, die Möglichkeit, die Genehmigung zur Aufnahme zu beantragen.

Zu den Motiven hinter dem Exodus aus Malta schweigt Bittrex sich in der Presseerklärung aus. Es ist lediglich davon die Rede, dass Bittrex den Handel mit Krypto-Token in Übereinstimmung mit dem Liechtensteiner „Blockchain-Gesetz“ ermöglichen möchte.

Bittrex Global: Keine IEOs, keine regulatorischen Bedenken

Ein Launchpad für den erstmaligen Verkauf von Token im Rahmen eines Initial Exchange Offering sei nicht geplant, sagt Kiran Raj, CEO der neuen Plattform, gegenüber BTC-ECHO:

Bittrex Global wird keine IEOs durchführen. Unserer Meinung nach ist der Weg in die Zukunft eher darauf ausgerichtet, den Kunden die Möglichkeit zu bieten, am privaten Verkauf von gründlich geprüften Token in Bezug auf ihre Konformität mit regulatorischen Gesetzen (z. B. EU- und liechtensteinisches Recht) teilzunehmen – nachdem die Kunden im Rahmen eines AML-Programms geprüft wurden. Auf diese Weise können sich alle Teilnehmer (Kunden und Token-Teams) in einem transparenten Prozess bewegen.

Dass Krypto-Verwahrer – zu denen auch zentralisierte Bitcoin-Börsen wie Bittrex zählen – ab 2020 unter der Aufsicht der BaFin stehen, bereitet Bittrex indes kein Kopfzerbrechen. Schließlich befinde sich der Unternehmenssitz in Liechtenstein; auch betreibe Bittrex in Deutschland keine Werbung

Obwohl Bittrex Global seinen Sitz in Vaduz, Liechtenstein, hat, kennen wir natürlich die BaFin-Aussagen. Für uns ist die BaFin eine sehr zukunftsorientierte Regulierungsbehörde. Wir glauben an die sichere Verwahrung von Krypto-Assets. […]  Obwohl Bittrex Global Kunden aus der ganzen Welt akzeptiert – mit Ausnahme der Vereinigten Staaten und Länder, die verschiedenen Sanktionen oder gesetzlichen Verboten unterliegen -, vermarkten oder werben wir derzeit nicht in Deutschland und anderen EU-Staaten,

so Raj gegenüber BTC-ECHO.

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.