Zum Inhalt springen

Trotz des Bärenmarktes steigt die Anzahl an Bitcoin-ATMs

Obwohl sich der Kryptomarkt derzeit in einer Bärenmarkt-Phase befindet und es den Anschein hat, dass sich der Bitcoin-Kurs einfach nicht stabilisieren möchte, steigt die Anzahl an Bitcoin-ATMs auf über 3.500 Stück. Spitzenreiter sind die Vereinigten Staaten und Nordamerika, gefolgt von Europa und Asien.

Michael Preissl
Teilen

Beitragsbild: shutterstock

König der Kryptowährungen ist, obwohl es dem Kurs nach anders aussieht, immer noch der Bitcoin. Dies spiegelt sich auch an der Menge der Bitcoin-Automaten wieder, deren Anzahl laut Coinatmradar derzeit bei 3.508 Stück liegen. Waren es im Jahr 2017 noch etwas über 1.000 Stück, ist die Anzahl weltweit rasend schnell auf etwas über 3.500 gewachsen.

Von den insgesamt 3.508 ATMs unterstützen 99,9 Prozent Bitcoin, während 1.844 und damit etwa 54 Prozent auch andere Kryptowährungen anbieten. Von den Altcoins werden am häufigsten Litecoin mit 49,5 Prozent, Ether mit 32 Prozent, Bitcoin Cash mit 32,2 Prozent und Dash mit 12,1 Prozent unterstützt. Die Durchschnittsgebühr basiert auf den 1.844 Automaten, bei denen gekauft, und den 834, bei denen verkauft werden kann, und liegt bei 8,49 Prozent. Für den Kauf fällt eine durchschnittliche Gebühr von 9,26 Prozent an, für den Verkauf 6,79 Prozent.

Vereinigte Staaten übernehmen die Führung

Ein Blick auf die Länderverteilung zeigt, dass die Vereinigten Staaten mit 2.163 Bitcoin-ATM-Standorten an der Spitze liegt. Dahinter liegt Kanada mit 613 Standorten, gefolgt von Großbritannien, Österreich, Russland, Tschechien, Spanien, Australien, Slowakei und der Schweiz. Wie es aussieht, wächst mit dem Interesse von Investoren auch die Anzahl der Nutzer, die sich für diese Automaten interessieren.

Von 62 Prozent der Automaten wird den Benutzern ein Ein-Weg-System und von 37 Prozent ein Zwei-Wege-System angeboten. Zu den Top-Herstellern zählen Genesis Coin, General Bytes und Lamassu.

Je mehr Menschen diese Automaten nutzen, desto mehr wird damit das Wachstum von Kryptowährungen gefördert. Zusätzlich beseitigen diese Automaten die Notwendigkeit von Finanzinstituten, da Anleger direkt Kryptowährungen kaufen oder verkaufen können.

BTC-ECHO

Du möchtest Polygon (MATIC) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.