Zum Inhalt springen

Coin der Woche The Sandbox (SAND) auf Platz 1 der Gaming-Kryptowährungen

Das Blockchain-Spiel The Sandbox kombiniert NFTs mit dem Metaverse. Eine Mischung, die unter anderem Snoop Dogg anziehen konnte. SAND: der Coin der Woche.

Marlene Müller
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
The Sandbox

Quelle: Shutterstock

Ziel des Blockchain-Spieles The Sandbox war es anfänglich, dem sehr erfolgreichen Spiel Minecraft Konkurrenz zu machen. Im Wesentlichen sehen sich die beiden Spiele auch heute noch recht ähnlich, doch Aufbau und Philosophie unterscheiden sich grundlegend. Denn die Entwickler:innen von The Sandbox haben nach eigener Aussage die Mission, ihren Anhänger:innen die volle Macht über das Spiel zu geben. Die Idee besteht dabei darin, dass die für das Spiel benötigten Gegenstände, von den Spieler:innen zunächst selbst kreiert werden. Dazu gibt es den “Voxel Editor”. Auf diesem schaffen die Sandbox-Spieler ihre 3D-animierten Gegenstände als NFTs im Ethereum Standard. Nach der Erstellung gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man stellt seinen Gegenstand auf dem hauseigenen Marktplatz zum Verkauf oder man verwendet es für den eigenen Avatar im Spiel. Der Voxel Editor ist mittlerweile auf der Ethereum-Sidechain Polygon lokalisiert. Somit können schnellere Transfers zu geringeren Transaktionsgebühren ermöglicht werden.

Bislang war der Zugang zu der Plattform stark begrenzt. Nur Personen mit Alpha-Pass konnten die Umgebung nutzen. Das soll sich mit der frisch ausgerufenen Season 2 ändern. Seit dem 2. März ist die Plattform öffentlich zugänglich. Wer mehr dazu erfahren möchte, dem sei die nächste Magazin-Ausgabe ans Herz gelegt – BTC-ECHO-Redakteur Giacomo Maihofer hat das Spiel ausführlich unter die Lupe genommen.

Etherscan zufolge gibt es aktuell 128.291 Adressen, die SAND-Token halten – Tendenz steigend.

SAND Tokenomics

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in den Besitz von SAND-Token zu gelangen. Entweder man kauft sie an einer gelisteten Börse oder man gewinnt sie im Spiel selbst – Play-to-Earn nennt sich das dann. Die SAND Token dienen der Sicherheit des zugrunde liegenden Proof-of-Stake (PoS) Netzwerkes. Wie in klassischen PoS-Plattformen können die Teilnehmer:innen über den Konsens weitere SAND-Token verdienen. Zugleich können sie ihren Stake für die Abstimmung über die Weisungen innerhalb des Netzwerks einsetzen.

Bis jetzt ist das Gesamtangebot an SAND Token auf 3 Milliarden begrenzt. Das bedeutet, dass das Netzwerk zu einem späteren Zeitpunkt deflationär werden könnte. Aktuell notiert SAND jedoch bei einer auffallend hohen Inflationsrate von etwa 27 Prozent – man stelle sich nur kurz vor, was bei der Europäischen Zentralbank los wäre, wenn die EU ein solches Inflations-Niveau verzeichnen würde. Doch auch im Krypto-Space ist das ein ganz ordentliches Verhältnis von der vorhergesagten Liquidität in 12 Monaten zum aktuellen Token-Angebot. Zum Vergleich; Bitcoin verzeichnet eine Inflationsrate von etwa 1,7 Prozent, während Ethereum aktuell auf etwa 0,5 Prozent notiert.

Trotzdem erfolgreich

Nach einem rapiden Anstieg in der vergangenen Woche notiert SAND zum Zeitpunkt des Schreibens vor AXS von Axie Infinity auf Platz 1 der Blockchain-Gaming-Kryptowährungen.

The Sandbox im Vergleich mit anderen Gaming-Kryptowährungen am 17. März 2022
The Sandbox im Vergleich mit anderen Gaming-Kryptowährungen am 17. März 2022. Quelle: messari.io

Im Zuge des gleichen Preisanstiegs rutsche SAND auch auf Platz zwei der Metaversum-Währungen vor. Hierbei wird der Token nur von Decentraland (MANA) überboten.

Ein Grund für diesen Preisanstieg kann die zunehmende Nutzerzahl sein, da Season 2 das Spiel der Masse zugängig macht. Eine andere Erklärung ist, dass Snoop Doggs Beteiligung Wellen geschlagen hat. Denn seit dem 16. März ist das erste Snoop Dogg Level in The Sandbox spielbar.

Seit dem 2. Februar 2022 konnten bereits 10.000 Snoop Dogg Avatare über die Handelsplattform erworben werden. Ob der Markenbotschafter Snoop Dogg jedoch ausreichen wird, um die Marktmacht von Minecraft zu überbieten, lässt sich nur vermuten. Leicht wird das jedoch nicht, denn Minecraft ist mit über 235 Millionen Exemplaren das meistverkaufte Computerspiel aller Zeiten.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.