Zum Inhalt springen

Tezos-Kurs Höhenflug beim „Ethereum-Killer“

Der Tezos-Kurs konnte sich innerhalb der letzten Woche durch starke Aufwärtstendenzen vom restlichen Krypto-Markt absetzen. Während der Bitcoin-Kurs etwa in den vergangenen sieben Tagen zarte Verluste von 0,69 Prozent verkraften musste, legte der Tezos-Kurs um satte 16 Prozent zu.

Phillip Horch
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Tezos-Kurs hebt sich vom Krypto-Markt ab

Der Bitcoin-Kurs hat keine besonders starke Woche hingelegt. Mit einem Kursverlust von 0,69 Prozent liegt die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung derzeit bei knapp 7.250 US-Dollar. Auch im 24-Stunden-Chart schreibt die Kryptowährung Nummer eins aktuell rote Zahlen, hier sind es 1,23 Prozent Verlust.

Bei den Top 20 der Altcoins sieht es insgesamt nicht gerade bullish aus. So verzeichnen etwa der Ethereum-Kurs (ETH) und der Ripple-Kurs (XRP) jeweils 24-Stunden-Verluste von knapp über einem Prozent. Lässt man den Blick jedoch auf Platz 11 schweifen, so sticht ein Kandidat heraus: der Tezos-Kurs (XTZ).

Die technische Analyse

Die technische Analyse zum Tezos-Kurs wie immer von Dr. Philipp Giese

Seit Anfang November kann der Tezos-Kurs den bisweilen misslichen Kursentwicklungen im übrigen Krypto-Markt trotzen. Seit dem 25. Oktober, als der bisher geltende Abwärtstrend durchbrochen wurde, konnte XTZ seinen Kurs mehr als verdoppeln.

Der Kurs bewegt sich in einem bisher stabilen Aufwärtskanal, der auch durch das jüngste Setback nicht getestet wurde. Die Indikatoren vermitteln insgesamt eine bullishe Einschätzung, sodass man über eine Long Position nachdenken sollte. Ein guter Einstiegspunkt liegt bei 1,46 US-Dollar, das Target bei 1,87 US-Dollar und der Stop Loss bei 1,53 US-Dollar. Erst ein Sturz unter 1,30 US-Dollar würde eine Empfehlung für eine Short Position nach sich ziehen. In diesem Fall wäre das Target auf Höhe des gleitenden Mittelwerts der letzten 200 Tage bei 1,12 US-Dollar. Als Stop Loss kann man sich am Support des aktuellen Aufwärtskanal orientieren, der aktuell bei 1,35 US-Dollar liegt.

Wie hebt sich Tezos von der Konkurrenz ab?

Tezos steht in direkter Konkurrenz zur Smart-Contract-Plattform Ethereum. Dynamic Ledger Solutions hatte das Projekt aus dem Boden gehoben und mittels Initial Coin Offering (ICO) im Jahr 2017 insgesamt 223 Millionen US-Dollar einsammeln. Hervorstechend ist bei Tezos die Art und Weise seiner Weiterentwicklung. Tezos soll im Gegensatz zu Ethereum ohne Hard Forks auskommen. Sollte ein protokollinterner Änderungsprozess bevorstehen, ist das Ökosystem so konzipiert, dass es sich selbst aktualisieren kann, ohne dass die Mitglieder eine Hard Fork durchführen müssen.

Wie Ledger über seinen Twitter-Kanal mitteilt, unterstützt der Wallet-Anbieter nun auch Tezos Staking. Vergangene Woche wurde darüber hinaus bekannt, dass Selbiges auch für Binance gilt. Auf der Bitcoin-Börse können Nutzer nun auch Tezos Staking betreiben.

Mehr zur Gegenüberstellung von Ethereum und Tezos findet man hier.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.