Zum Inhalt springen

Wohl bekomms Teuerster Champagner der Welt versteigert – mit Bored Ape NFTs

Für 2,5 Millionen US-Dollar wurde die teuerste Flasche Champagner versteigert und mit ihr NFTs des Bored Ape Yacht Club.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Bored Ape mit Krone

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Bored Apes des gleichnamigen Yacht Clubs gehören zu den teuersten NFTs der Welt.

Geschmack kann man bekanntlich nicht kaufen, aber wie wäre es mit einer Magnumflasche Château Avenue Foch 2017? 2,5 Millionen US-Dollar war den italienischen Brüdern Giovanni und Pierro Buono die Schaumweinflasche wert – Rekord. Dafür sind sie jetzt Mitglieder im prominentesten NFT-Verein der Welt: dem Bored Ape Yacht Club.

“NFTs sind die neuen Diamanten”

Insgesamt fünf NFTs gab es “gratis” zum edlen Tropfen, darunter Bored Apes und Mutant Apes. Auch die Flasche wurde von Bored-Ape-Designer Migwashere in passender Optik gestaltet. Eine – aus Marketingsicht – Bravourleistung. Verantwortlich dafür ist der Unternehmer Shammi Shinh.

“NFTs sind die neuen Diamanten”, stapelt Shinh gegenüber dem Wall Street Journal entsprechend hoch. “Diese einmalige Flasche enthält Kunstwerke aus NFT-Kollektionen, die einen Umsatz von über einer Milliarde Dollar erzielen”. Mit der Bored-Ape-Flasche sei “etwas Zeitloses für den modernen Anleger” geschaffen worden, “nichts weniger als ein Meisterwerk”.

2.500 Ether und damit umgerechnet 2,5 Millionen US-Dollar legten die Brüder für das – wie Shinh es nennt – “Kunstwerk von unübertroffener Qualität” über OpenSea auf den Tisch. Geköpft wird die Flasche aber wohl erst einmal nicht. “Wohlhabende Leute suchen nach Orten, an denen sie ihren Reichtum für eine Weile aufbewahren können – und das könnte ein Champagner sein, an dem ein NFT hängt”, so einer der Brüder.

Willkommen im Bored Ape Yacht Club

Natürlich nicht irgendein NFT. Der Bored Ape Yacht Club ist der angesagteste Member-Club im Web 3.0. Madonna, Neymar, Justin Bieber, Tom Brady, Snoop Dogg: Um kein anderes NFT-Projekt hat sich so ein Star-Ensemble gebildet. Wer in den auf 10.000 Apes limitierten Club will, muss auf OpenSea aktuell wenigstens 133.000 US-Dollar bezahlen (können).

Was durch die Champagner-Auktion wieder deutlich wurde: Bored Apes sind zu Statussymbolen einer Zwei-Klassen-Gesellschaft geworden. Zur Gucci-Handtasche in den sozialen Netzwerken. Mit den NFTs zeigt man, dass man dazugehört – und wichtiger: es sich auch leisten kann.

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass die mit Schlagwörtern wie Dezentralisierung und Community ausstaffierten NFTs eine neue Form von Elitarismus im Digitalen etablieren. Abgesehen von Früheinsteigern ist der Club zu einem geschlossenem Raum für Superreiche geworden. Der Gesichtsausdruck der gelangweilten Äffchen entpuppt sich dabei im Nachhinein als perfekte Analogie: Kaum ein Gestus könnte den gelangweilten Geldadel besser versinnbildlichen.

Sorare: Digitale Fußballkarten sammeln auf der Blockchain
Sammle digitale Fußballkarten in limitierter Auflage, verwalte dein Team und verdiene dir erstklassige Preise.
Zu Sorare
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.