Todesstoß für Ethereum? So will Solana bald eine Million Transaktionen pro Sekunde schaffen

Schneller und sicherer: Mit Firedancer rüstet Solana sich für den Bullenmarkt. Der Kurs soll ungeahnte Höhen erreichen. Das sind die Gründe.

Giacomo Maihofer
Teilen
Solana

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Solana-Kurs zeigt sich aktuell von seiner bullishen Seite

Es war eine der größten Ankündigungen für Solana der letzten Monate: Der Firedancer-Client der Blockchain ist offiziell im Testnet gelauncht. Das verkündete man letzte Woche auf dem Solana Breakpoint in Amsterdam, der größten Konferenz der Blockchain. Die Folge, ein riesiger Hype: Der Kurs schoss in der Woche um 40 Prozent in die Höhe. Und damit auch die Prognosen: Bis zu 3.200 US-Dollar könne Solana bis 2030 erreichen, verkündete der Vermögensverwalter VanEck in einem Bericht. Der populäre Großinvestor Raoul Pal schüttete noch etwas Holz ins FOMO-Feuer: Das Upgrade sei ein “Quantensprung in Sachen Geschwindigkeit”, nicht nur für Solana, sondern die ganze Branche. Das Ziel: eine Million Transaktionen pro Sekunde. Sie werden in Tests bereits erreicht. Revolutioniert Solana mit dem Upgrade die Krypto-Branche?

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und bei welchen Anbietern du einfach und seriös echte Solana (SOL) kaufen kannst.
Solana kaufen