R3 und BlockState übertragen Smart Contracts auf Corda
Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

R3 und BlockState schaffen Interoperabilität

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC40,457.00 $ -0.37%

Der Security-Token-Anbieter BlockState aus der Schweiz schafft eine Möglichkeit, Smart Contracts auf die Corda-Blockchain zu übertragen. In Zusammenarbeit mit dem Software-Unternehmen R3 schaffen sie so eine Möglichkeit der Interoperabilität.

Interoperabilität bedeutet zunächst die Fähigkeit verschiedener System, ineinander überzugreifen bzw. zusammenzuarbeiten. Wenn auch bereits Projekte wie Cosmos das bereits versuchen zu leisten, ist das in der Blockchain-Welt nicht immer gegeben.


An einer weiteren Lösung zur Interoperabilität arbeitet derzeit das Softwareunternehmen R3 sowie das Schweizer STO-Unternehmen BlockState. Dementsprechend gaben die beiden Unternehmen in einer Pressemitteilung am 25. Juni bekannt, ein Projekt fertiggestellt zu haben.

Dieses beinhaltet die Fähigkeit, Smart Contracts von der Ethereum-Blockchain auf die Corda-Blockchain aus dem Hause R3 zu übertragen. Damit, so die beiden Unternehmen, legten sie einen Meilenstein für eine breitere Akzeptanz token-basierter Emissionen und Investitionen.


David E. Rutter, Geschäftsführer von R3 sagt zu dieser Form der Interoperabilität:

Die Tokenisierung von Vermögenswerten hat das Potential, die Funktionsweise der Märkte grundlegend zu verändern. Sie kann nicht nur die Kosten für Emission und Handel existierender Anlageklassen reduzieren. [Sie][…] eröffnet auch Möglichkeiten für den Handel mit neuen Anlageklassen wie Immobilienportfolios und illiquiden Unternehmensanleihen. Dies bringt entscheidende Vorteile mit sich – nicht nur für Emittenten und institutionelle Investoren, sondern auch für Privatanleger.

Über BlockState

BlockState bietet eine in der Schweiz regulierte Plattform für die Tokenisierung von KMU Eigen- und Fremdkapital und nicht bankfähigen Vermögenswerten wie Immobilien an. Mit der aktuellen Ausgabe tokenisierten Eigenkapitals von BlockState setzt die Plattform derzeit ein erstes Testprojekt um.

Den ersten externen Kunden hat BlockState bereits bekannt gegeben: Streetlife, ein mittelständisches Unternehmen aus der Musik- und Lifestyle-Branche. Streetlife wird Anteile auf der Plattform von BlockState tokenisieren und emittieren [..]. Fünf weitere Emissionen von Security Token verschiedener Asset-Klassen sind außerdem geplant und werden im Laufe des Jahres bekannt gegeben.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY