Zweckentfremdung PlayStation 5: Lieferverzug wegen Ethereum Mining?
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC62,665.00 $ -0.78%

Illegale Miner nutzten eine leere Lagerhalle eines Stromversorgers in der Ukraine, um sich an das Stromnetz anzuschließen. Zum Einsatz kamen dabei gleich mehrere tausend Spielkonsolen vom Typ PS4. Doch auch mit deren Nachfolger, der PlayStation 5, wurden angeblich Mining-Experimente veranstaltet.

In der Ukraine ist den Ermittlungsbehörden ein großer Schlag gegen eine in der Nähe der Stadt Vinnytsa illegal betriebene Mining-Farm gelungen. Der Inlandsgeheimdienst SBU hat in der Stadt laut eigener Mitteilung einen groß angelegten Stromdiebstahl aufgedeckt und dokumentiert. Die Täter schürften Kryptowährung in einer verlassenen Lagerhalle des örtlichen Stromversorgers. Die ukrainischen Strafverfolgungsbehörden fanden dort fast 5.000 Computer vor. Davon waren alleine ganze 3.800 Playstation-5-Vorgänger.


Nach vorläufigen Schätzungen betrugen die monatlichen Verluste durch Stromdiebstahl für den Staat Ukraine umgerechnet zwischen 186.200 bis 259.300 US-Dollar. Illegale Aktivitäten dieses Ausmaßes können durchaus zu Stromausfällen führen und damit auch dazu, dass ein Großteil der ukrainischen Bevölkerung von der Versorgung abgeschnitten wird. Durch eine solche Überlastung des Stromnetzes ist die illegale Mining-Farm den Ermittlern auch überhaupt erst aufgefallen. Entsprechend leitete der SBU Strafverfahren wegen des Diebstahls von Wasser, Strom oder Wärmeenergie durch unbefugte Nutzung ein.

Mining per PlayStation 5 eigentlich nicht sehr effizient

Das Kuriose an diesem Fall in der Ukraine ist nicht nur die Dimension, sondern vor allem der extensive Gebrauch der Spielekonsole PlayStation4 für das Mining. Diese Methode mutet zunächst unorthodox an. Die Miner haben es bei Gaming-Rechnern und-Konsolen natürlich auf deren Grafikkarten und GPU abgesehen. Die PS4 und die PS4 Slim verwenden eine spezielle AMD Radeon 7970M GPU. Diese ist etwas langsamer als die frei im Handel erhältliche Version. Allerdings ist beim Krypto-Mining die Speicherbandbreite wichtiger als die Rechenleistung. Dennoch ist die Performance der PS4 nicht mit der vergleichbar, die mit Top-Gaming-GPUs zu erreichen ist. Doch waren diese den Kriminellen offenbar zu teuer oder zu schwierig zu beschaffen. Die mangelnde Effizienz des PS4-Minings (laut eines Experten kann eine Konsole gerade einmal BTC im Gegenwert von 7,62 US-Dollar pro Monat schürfen) machte den massiven Stromdiebstahl daher geradezu notwendig. 


Neue PS5-Charge unterwegs?

Der Nachfolger PlayStation 5 ist von Haus aus zum Minen eigentlich ebenfalls ungeeignet. Internetquellen zufolge soll es einem chinesischen Hacker-Konsortium damit aber doch gelungen sein, Ether zu minen. Die Meldung hat sich wenig später als Ente entpuppt. Spekulationen, dass die PS5-Lieferengpässe auf Bitcoin oder Ethereum Miner zurückgehen, entbehren damit jeder Grundlage. Noch immer sind Scalper die Hauptverdächtigen. Sie kaufen neue Chargen automatisch per Bot um sie an später zu überteuerten Preisen an Zocker, denen die Daumen jucken, zu verhökern.

Ein anderes Gerücht besagt, dass die PlayStation-5-Knappheit hierzulande auch mit der Havarie des Containerschiffs Ever Given im Suez-Kanal zusammenhängen könnte. An Bord werden auch Exemplare der Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X vermutet. Gewissheit wird die europäische Gaming-Gemeinde jedoch erst Ende Juli haben. Dann wird die Ever Given, die erst am 7. Juli ihre Weiterfahrt antreten durfte, den Hafen von Rotterdamm anlaufen. Wer den Kutter live verfolgen möchte, kann das hier tun.

Unterdessen sind nicht nur die Konsolen PS4 und PS5, sondern auch viele High-End-Grafikkarten Mangelware. Hersteller wie Nvidia wissen, wie sehr ihre Produkte sowohl bei Gamern wie auch Minern beliebt sind. Das Unternehmen ist daher bestrebt, den Spagat zu schaffen und beiden Zielgruppen gerecht zu werden.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY