BTC > DOGE Morgan Creek CEO: Bitcoin geht auf 250.000 USD, Dogecoin vor die Hunde
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitcoin-Münze, im Hintergrund ein parabolischer Kurs-Chart

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC42,822.00 $ -3.58%

Dogecoin ist in aller Munde, doch die Zukunft gehört Bitcoin, ist sich Morgan Creeks Chefinvestor und CEO Mark Yusko sicher.

Mark Yusko, seines Zeichens CEO der Investment-Firma Morgan Creek Capital Management, kann dem aktuellen Hype um Dogecoin wenig abgewinnen. Für ihn ist der Memecoin einer von tausenden “nutzlosen” Utility Token, die – im Gegensatz zu Bitcoin – langfristig dem Untergang geweiht sind.


Es gibt Raum für ein paar Protokolle zu überleben, aber es gibt tausende von Coins und Doge ist in dieser Kategorie, die wirklich nutzlos sind, sie sind nur Utility Token, die keinen zugrunde liegenden Wert oder Anwendungsfall haben und sie werden schließlich verschwinden

, so Yusko zuletzt in einem Interview mit dem US-Nachrichtensender CNBC.

Bitcoin auf den Spuren von FAANG

Naturgemäß deutlich bullisher gestaltet sich indes Yuskos Ausblick für den Branchenprimus Bitcoin. So hält Yusko einen Bitcoin-Kurs von 250.000 US-Dollar nicht nur für möglich, sondern für eine Frage der Zeit. Grundlage für sein bullishes Kursziel liefert die beliebte Analogie zwischen Bitcoin und Gold. Gemessen an der Marktkapitalisierung von letzterem, die Yusko auf vier Billionen USD beziffert, entspräche das einem Bitcoin-Kurs von einer viertel Million USD. Konkret gibt Yusko seiner Prognose einen Zeithorizont von vier bis fünf Jahren. Dabei scheut er nicht den Vergleich zu den Top-Aktien Facebook, Amazon, Apple, netflix und Alphabet/Google (FAANG).


Dies ist ein Netzwerk und Netzwerke wachsen exponentiell. Dies ist das schnellste Netzwerk in der Geschichte, das eine Billion Dollar an Wert erreicht hat, gleich nach den FAANG-Aktien, die 15 bis 20 Jahre brauchten, je nachdem, welche man sich ansieht,

, zeigt sich Yusko in der CNBC-Sendung “Trading Nationüberzeugt. Für ihn steht fest, dass Bitcoin die gleiche Rolle spielt wie das Internetprotokoll TCP/IP. Analog dazu werde Bitcoin die Basis für das Internet der Werte bilden, glaubt Yusko.

Wann durchbricht BTC die 100.000-USD-Grenze?

Freilich ist Yusko nicht der Erste, der einen sechstelligen Bitcoin-Kurs voraussagt. Entsprechende Prognosen sind spätestens seit dem Bull Run 2017 keine Seltenheit im Krypto-Versum. Häufig berufen sich die bullishen Blicke in Bitcoins Zukunft dafür auf das Stock-to-Flow-Modell des niederländischen Krypto-Analysten PlanB.

Dass allzu bullishe Prognosen – vor allem, wenn sie mit einem Datum versehen sind – mit Vorsicht zu genießen sind, sollte sich von selbst verstehen. So hatte eine Interpretation des Stock-to-Flow-Modells beispielsweise bereits für das vergangene Jahr einen Bitcoin-Kurs von 250.000 USD vorausgesagt. Mit 58.200 US-Dollar handelt Bitcoin zu Redaktionsschluss nahezu auf dem Niveau vom Vortag. Damit ist Bitcoin noch ein gutes Stück vom sechstelligen Bereich entfernt, den er laut Stock-to-Flow bereits in diesem Sommer knacken müsste.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY