Zum Inhalt springen

Pure Hashpower Marathon Digital: Bullische Quartalszahlen und Kredit über 100 Mio. USD

Das Mining-Unternehmen Marathon Digital hat sich eine revolvierende Kreditlinie in Höhe von 100 Millionen US-Dollar bei der Silvergate Bank gesichert. Die Quartalszahlen verheißen bullische Aussichten.

Christian Stede
 | 
Teilen
Miner in einer Halle.

Beitragsbild: Shutterstock

Marathon Digital Holdings ist eines der größten und wichtigsten Mining-Unternehmen Nordamerikas. Diese Woche veröffentlichte es Zahlen zu den Geschäften im dritten Quartal 2021. Zudem wurde eine Kreditlinie in Höhe von 100 Millionen US-Dollar der Silvergate Bank verkündet. Das Institut gehört zu den führenden Anbietern innovativer Finanzierungsmodelle für die Kryptobranche. Mit einer Produktion von 1.252,4 BTC im dritten Quartal konnte Marathon die Produktion um 91 Prozent im Vergleich zum Vorquartal steigern. Für das gesamte Jahr 2021 stehen damit 2098 BTC zu Buche. 

Unsere Produktionszahlen für September wurden durch einen wesentlichen Anstieg der Hash-Rate des gesamten Netzwerks, den dem Bitcoin-Mining innewohnenden Glücksfaktor und zwei Tage geplanter Ausfallzeit im Kraftwerk Hardin beeinflusst. Wir glauben, dass unsere Produktion im Laufe der Zeit stabiler wird, wenn wir weiterhin neue Miner in Betrieb nehmen und einen größeren Umfang erreichen

,so Marathon CEO Fred Thiel.

Infolgedessen hält Marathon damit etwa 7.035 BTC, einschließlich der 4.812,66 BTC, die das Unternehmen im Januar 2021 zum damaligen Kurs von 31.168 USD erworben hat. Zum Zeitpunkt dieses Artikels beträgt der Marktwert eines Bitcoins ca. 50.077 USD.  Das bedeutet, dass der ungefähre Marktwert der aktuellen Bitcoin-Bestände von Marathon bei rund 357,2 Mio. USD beträgt.

Marathon Digital kauft neue Miner im großen Stil

Erst im August hatte Marathon angekündigt, in Sachen Mining-Infrastruktur erneut in die Offensive zu gehen. So füllen 30.000 neue Antminer S19j Pro die Orderbücher des chinesischen Herstellers für ASIC-Chips Bitmain. Bis zum 1. Oktober 2021 hat Bitmain schon etwa 26.960 ASIC-Miner der Spitzenklasse an die Mining-Anlage des Unternehmens in Hardin, MT, geliefert. Im September begannen allerdings globale Logistikprobleme die Lieferungen zu beeinträchtigen. Lieferzeiten zogen sich in die Länge und drohten, den ursprünglichen Zeitplan für den Einsatz der Miner zu beeinflussen.

Zwar können die Auslieferungen von Minern in naher Zukunft weiterhin schwanken. Nichts desto trotz geht Marathon auf der Grundlage aktueller Schätzungen weiterhin davon aus, dass alle zuvor gekauften Miner bis Mitte 2022 ausgeliefert werden. Zu diesem Zeitpunkt wird die Mining-Flotte des Unternehmens voraussichtlich aus etwa 133.000 Rigs bestehen. Die Gesamtleistung beträgt damit etwa 13,3 EH/s.

Ferner teilte Marathon mit, eine Kreditlinie von 100 Millionen US-Dollar von der kryptofreundlichen Bank Silvergate zu erhalten. Das Unternehmen wird den Kredit laut eigener Mitteilung dazu nutzen, weitere Mining-Ausrüstung zu erwerben und seine Mining-Aktivitäten zu finanzieren. Marathon Digital sagte, es erwarte, dass Silvergate die revolvierende Kreditlinie nach der anfänglichen einjährigen Vereinbarung jährlich verlängern werde. 

Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.